zur Startseite

PIXUM Team Adrenalin Motorsport startet mit zehn Fahrzeugen beim VLN Saisonauftakt

16.03.2017 (Speed-Magazin.de) Das PIXUM Team Adrenalin Motorsport wird die Saison 2017 mit einer noch größeren Fahrzeugflotte bestreiten. So setzt die Mannschaft aus Heusenstamm beim Saisonauftakt der VLN Langstreckenmeisterschaft insgesamt zehn Autos ein und ist damit noch einmal deutlich breiter aufgestellt als in den Jahren zuvor. Über die Saison hinweg ist der Einsatz von acht bis zehn Fahrzeugen pro Rennen vorgesehen. 

„Wir haben uns vorgenommen, unser VLN Engagement in diesem Jahr noch weiter auszubauen. Insgesamt stehen uns derzeit 12 einsatzfertige Autos zur Verfügung, von denen wir kontinuierlich acht bis zehn pro VLN Lauf an den Start bringen möchten. Zudem ist auch beim Qualifikationsrennen sowie beim 24h Rennen auf dem Nürburgring der Einsatz von bis zu neun Autos geplant. Für die verschiedenen Veranstaltungen stehen aktuell noch Fahrerplätze in unserem Team zur Verfügung. Interessierte Piloten können daher gerne mit uns Kontakt treten“, erklärt Teamchef Matthias Unger.

Das PIXUM Team Adrenalin Motorsport wird die Saison 2017 mit drei verschiedenen Marken bestreiten. Zum Einsatz kommen Fahrzeuge aus dem Hause BMW, Porsche und Toyota. Für die neun Läufe zur VLN Langstreckenmeisterschaft ist teamintern dabei eine „Stammmannschaft“ gesetzt. Die Fahrerpaarungen auf den anderen Autos werden über das Jahr hinweg variieren.

In der Produktionswagenklasse V5 teilen sich Norbert Fischer (Köln), Christian Konnerth (Winnenden) und Daniel Zils (Bendorf) das Cockpit des PIXUM Porsche Cayman. Das Schwesterfahrzeug im NEXEN Tires Design wird von Andreas Schettler (Baden-Baden), Christian Büllesbach (Königswinter), Carsten Palluth (Berlin) und Urs Zünd (Widnau) pilotiert.

In der Produktionswagenklasse V4 gehen wie im Vorjahr Danny Brink (Kühlsheim) und Christopher Rink (Frankfurt) im PIXUM BMW 325i E90 an den Start. Unterstützt werden die Piloten in dieser Saison von Philipp Leisen (Irrel). Auf dem MOTEC Wheels BMW 325i E90 werden Holger Kroth (Rockenberg), Klaus-Dieter Frommer (Epfendorf) und der RCN Rookie-Meister 2016, Björn Koczian (Fürth) in diesem Jahr zum Einsatz kommen.

Neu dabei ist das PIXUM Team Adrenalin Motorsport unterdessen im Toyota GT86 Cup. Dieser hat sich als Markenpokal inzwischen fest in die VLN etabliert. Ulf Wickop (Bottrop) und Niklas Steinhaus (Wermelskirchen) werden sich hier gemeinsam mit ihrem koffer-direkt.de Toyota GT86 am Volant abwechseln.

Abgerundet werden die Stammbesetzungen schließlich von Daniel Zils (Bendorf) und dem frischgebackenen Meister des Opel Astra OPC Cup David Griessner (Innsbruck), die sich den PIXUM BMW M235i Racing in der Cup5 Klasse teilen werden. Zils wird damit bei den VLN Rennen als Doppelstarter fungieren und sowohl im BMW als auch im Porsche Platz nehmen.

„Ich denke, dass wir für die neue Saison sehr gut aufgestellt sind. Die gesamte Mannschaft ist hochmotiviert und freut sich sehr, dass es nach der langen Winterpause endlich wieder losgeht. Unser Ziel ist es, auch in dieser Saison wieder an die tollen Erfolge der letzten Jahre anzuknüpfen“, so Unger. Neben einer Vielzahl von Klassen- und Wertungsgruppensiegen im Jahr 2016 wurde die Mannschaft im Dezember auch zum dritten Mal in Folge als beste BMW Privatmannschaft ausgezeichnet.

Mit den Test- und Einstellfahrten steht am kommenden Samstag, 18.03.2017 der Abschluss der Saisonvorbereitung auf dem Programm. Bereits eine Woche später wird es bereits ernst, wenn mit der 63. ADAC Westfalenfahrt der erste Lauf stattfinden wird.

Die „Stammmannschaft“ des PIXUM Team Adrenalin Motorsport im Überblick:
#444 Fischer/Konnerth/Zils – PIXUM Porsche Cayman (Klasse V5)
#445 Schettler/Büllesbach/Palluth/Zünd – NEXEN Tire Porsche Cayman (Klasse V5)
#485 Kroth/Frommer/Koczian – MOTEC Wheels BMW E90 325i (Klasse V4)
#490 Rink/Brink/Leisen - PIXUM BMW E90 325i (Klasse V4)
#526 Wickop/Steinhaus - koffer-direkt.de Toyota GT86 (Klasse Cup 4)
#667 Griessner/Zils – PIXUM BMW M235i Racing (Klasse Cup 5)


DaCo / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de