zur Startseite

ADAC TOTAL 24h Rennen: Platz 8! Riesenerfolg für Kim-Luis Schramm und Phoenix Racing beim 24h-Rennen

Es war ein rundum perfektes Wochenende für Kim-Luis Schramm und Phoenix-Racing

26.06.2019 (Speed-Magazin.de) Was für ein sensationelles Rennwochenende für den Wümbacher Kim-Luis Schramm und sein Team Phoenix Racing. Beim ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring sicherte sich der 21-Jährige mit seinen Teamkollegen Jeroen Bleekemolen, Vincent Kolb und Frank Stippler im Auto mit der Nummer fünf den großartigen achten Platz. Dementsprechend zeigt sich der Phoenix-Pilot superhappy: „Es war ein geniales Wochenende. Mit Platz acht bin ich natürlich extrem zufrieden, zumal es nach den zwei Klassensiegen der letzten beiden Jahre der nächste Schritt für mich war. Schon vor dem Rennwochenende hatte ich die ambitionierte Hoffnung gehabt, in die Top 10 zu kommen. Mit Platz acht habe ich wirklich nicht gerechnet. Hinzu kam, dass mir die Ehre des Startfahrers zu Teil wurde und ich die längste Fahrzeit am Steuer verbringen durfte. Hierfür möchte ich mich bei meinem Team für Ihr Vertrauen bedanken. Das Resultat waren konstant schnelle Rundenzeiten auf dem Phoenix Audi“.



VLN / 24h: ADAC TOTAL 24h Nürburgring 2019
ADAC TOTAL 24h Nürburgring 2019 ADAC TOTAL 24h Nürburgring 2019 ADAC TOTAL 24h Nürburgring 2019 ADAC TOTAL 24h Nürburgring 2019 ADAC TOTAL 24h Nürburgring 2019



Es war ein rundum perfektes Wochenende für Kim-Luis Schramm und Phoenix-Racing, die sich mit dem Sieg ihres zweiten Audis die Krone an diesem Wochenende aufsetzten. Seine Teamkollegen im Siegerauto mit der Startnummer vier Pierre Kaffer, Frank Stippler, Frédéric Vervisch und Dries Vanthoor bescherten Phoenix Racing damit den fünften Gesamtsieg auf der Nordschleife.

Doch auch der achte Platz von Kim-Luis ist beim 47. Rennen über Tag und Nacht auf der Nürburgring-Nordschleife extrem hoch einzuschätzen – schließlich gilt das dortige 24h-Rennen als Rennen der Superlative. „Am Anfang waren wir nicht ganz das stärkste Auto im Feld, was die Einstufung anging. Wir waren Mercedes und Porsche schon ein klein wenig unterlegen. Aber durch eine super Performance des gesamten Teams, unseres GT-3-Boliden und uns vier als Fahrer konnten wir eine tolle Vorstellung am Nürburgring abliefern“, freut sich der 21-Jährige riesig.

Als nächstes wird Kim-Luis Schramm vom 28. bis 30. Juni in Misano beim Sprintrennen der Blancpain GT Series teilnehmen. „Auch wenn mir nicht viel Zeit bleibt das Erreichte bei dem 24h-Rennen zu verarbeiten, so freue ich mich um so mehr auf das kommende Rennen. Meine ganze Aufmerksamkeit richtet sich nun auf Misano. Dort möchte ich mit meinem Team Phoenix Racing unbedingt den Rückenwind ausnutzen um ein weiteres erfolgreiche Wochenende in meiner Vita eintragen zu können“, berichtet der Phoenix-Pilot und fügt mit einem Lächeln hinzu: „Zum Erholen und neue Kraft sammeln, habe ich später noch Zeit“.


www.kartpress.de / Michael Schulz


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de