zur Startseite

RaceChip blickt begeistert auf 10 Tage Essen Motor Show zurück - RaceChip Effekt direkt zum Mitnehmen!

RaceChip auf der Motorshow Essen

10.12.2015 (Speed-Magazin.de / RaceChip) Essen ist fertig! Und RaceChip blickt begeistert auf 10 Tage Essen Motor Show zurück, die für das Göppinger Chiptuning Unternehmen ein voller Erfolg war. Die Resonanz am ersten Messewochenende war so gut, dass bereits zur Halbzeit der Messe weitere Chiptuning Module an den Stand nachgeliefert wurden. Das Connect Feature für den RaceChip Ultimate wurde besonders nachgefragt und die Besucher kamen sehr gezielt an den Stand, um sich zu informieren. Das Leistungsversprechen begeistert mittlerweile alle Altersklassen an Führerscheininhabern, die sich den RaceChip Effekt nicht entgehen lassen wollen.

Messerekord für Göppinger Chiptuning-Marktführer

Der Marktführer für elektronische Leistungssteigerung über Zusatzsteuergeräte, RaceChip Chiptuning, hat erstmals mit eigener Standfläche auf der diesjährigen Essen Motor Show ausgestellt. Auf 60 m² präsentierte RaceChip seine Produktpalette vom RaceChip One bis hin zum RaceChip Ultimate Connect, sowie das Gaspedal Tuning Response Control. Als Showcars wurden der Golf VII R und der Porsche Macan Turbo gezeigt. Der interessierte Besucher konnte mit einem Blick unter die Motorhaube das Plug and Drive Prinzip erkennen: Der unkomplizierte, schnelle Einbau führt sofort zu einem Mehr an Fahrspaß.
 
Eröffnungswochenende ein voller Erfolg

Der Besucheransturm von 130.000 Autoenthusiasten am Eröffnungswochenende der Essen Motor Show war am RaceChip Stand in Halle 2 sichtbar. RaceChip Besucher konnten am Stand über den Fahrzeug-Konfigurator prüfen, welcher Chip für ihr jeweiliges Fahrzeugmodell verfügbar ist und den RaceChip direkt vor Ort mitnehmen. Um dem Ansturm gerecht zu werden, wurden am Mittwoch nochmals Tuning-Module aus Göppingen nach Essen geliefert, da der Vorjahreswert an verkauften Chiptuning-Modulen bereits während der Woche erreicht wurde. Auch personell hat RaceChip nachgelegt und am zweiten Messewochenende von vier auf sechs Mitarbeiter aufgestockt. „Die positive Resonanz der Messebesucher ist überwältigend“, so Dominic Ruopp, CEO von RaceChip. „Mit der Personalaufstockung und der Warennachlieferung erfüllen wir die Nachfrage des Publikums und freuen uns über die gelungene Messepräsenz.“ Auch Dr. Daniel Appelhoff und Dirk Bongardt, beide Geschäftsführer bei RaceChip zeigen sich begeistert: „Bereits der Preview Day am Freitag und das Interesse der Fach- und Pressebesucher bei RaceChip hat uns gezeigt, dass Chiptuning gesellschaftsfähig geworden ist“, so Daniel Appelhoff. Und Dirk Bongardt fügt hinzu: „Die technischen Fragen der Besucher zeigen uns, wie intensiv sich Autobesitzer mit ihren Fahrzeugen und den technischen Möglichkeiten auseinandersetzen. Und durch das einfache Einbauverfahren sprechen wir auch die Zielgruppe an, die bisher eher zurückhaltend war. Auch das persönliche Erläutern der Funktionsweise in Verbindung mit den weiterhin intakten Fahrzeugkontrollmechanismen zeigte Wirkung und baute bestehende Vorurteile ab.“

Ultimate Connect als Verkaufsschlager

Die Innovation des Göppinger Marktführers, das Connect Feature für den RaceChip Ultimate, hat sich auf der Messe als echter Verkaufsschlager erwiesen. Die Steuerung der Leistungssteigerung vom Smartphone aus ist in Zeiten der intelligenten Mobilität nicht mehr wegzudenken. Der im Motorraum verbaute RaceChip Ultimate kommuniziert per Bluetooth mit dem Smartphone des Fahrers, der über die RaceChip App zwischen drei Fahrstufen oder dem Serienzustand wählen kann. Insbesondere für die Zielgruppe bis 35 Jahren ein gewünschtes Feature. Aber auch das Einsteigermodell, der RaceChip One, und der Mittelklasse Chip Pro 2 erfreuten sich großer Beliebtheit, gerade bei Autofans, die sich das erste Mal an die elektronische Leistungssteigerung per Zusatzsteuergerät wagten. Dass RaceChip auch auf Augenhöhe der Digitalisierung der Fahrzeugtechnik ist, untermauern die verkauften SENT Module.


Feedback der Messebesucher unterstreicht Position als Marktführer

Die große Aufmerksamkeit, sowohl am PreviewDay als auch während der neun Publikumstage, bestätigt die Positionierung von RaceChip als eines der größten und innovativsten und damit auch technologisch führenden Unternehmen der Branche. Die breite Zielgruppe von jungen Autofahrern bis hin zur 50+ Altersklasse, deren Interesse vorrangig der Oldtimer-Ausstellung auf der Essen Motor Show galt, zeigt, dass Chiptuning sich kontinuierlich aus der bisherigen Nische bewegt und sich zum Breitensport entwickelt. Chiptuning von RaceChip wird zum gern genommenen Feature für alle Fahrzeugbesitzer mit dem Wunsch nach mehr Leistung und das Leistungsversprechen begeistert mittlerweile alle Altersklassen an Führerscheininhabern, die sich den RaceChip Effekt nicht entgehen lassen wollen.
 
Über RaceChip:

RaceChip ist das führende Unternehmen der Chiptuning Branche. Für mehr als 60 Hersteller und 3.000 Fahrzeuge bietet RaceChip seine speziell abgestimmten, elektronischen Leistungssteigerungen über Zusatzsteuergeräte an. Eine Mehrleistung von bis zu 30% und eine Extraportion Fahrspaß sind das Resultat. 2008 aus einer Begeisterung für Automobile und Elektronik heraus entstanden, ist RaceChip innerhalb weniger Jahre zum Marktführer im Bereich Chiptuning über Zusatzsteuergeräte aufgestiegen und verkauft seine Produkte heute in über 135 Ländern. Von der Schwäbischen Alb – dem Silicon Valley der Automobilwirtschaft – zum Global Player mit mehr als 2.000 Handelspartnern weltweit. Mehr als 100.000 neue RaceChip-Fahrer kommen dadurch bereits heute Jahr für Jahr hinzu, und ein Ende des Wachstums ist nicht absehbar. Diese Entwicklung ist vor allem auf die überlegene technische Qualität und Innovationskraft der Leistungssteigerungen von RaceChip, kombiniert mit einem umfangreichen Qualität- und Sicherheitspaket für Kunden, zurückzuführen. Weitere Informationen unter: www.racechip.de 
 


Racechip


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de