zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

Ein Brabus 800 in smaragd-grün-matt von fostla

Mercedes E 63 S Brabus 800 fostla.de

09.11.2018 (Speed-Magazin.de) Fahrzeuge vom Edeltuner BRABUS – übrigens eine Wortschöpfung aus den beiden Gründernamen Klaus Brackmann und Bodo Buschmann – in Bottrop sieht man meistens in Schwarz, und zwar hauptsächlich Mercedes-Benz-Modelle. Die Firma fostla.de wiederum ist offizieller Gold-Partner von BRABUS. Was nichts anderes heißt, als dass die geneigte Kundschaft ihre Premium-Fahrzeuge in Hannover umbauen lassen oder aber bereits komplett umgebaute Fahrzeuge daselbst kaufen kann. Das ist dem fostla.de-Chef Darius WALLAT aber nicht genug. Deshalb wird in Kürze ein neuer BRABUS-Showroom in der niedersächsischen Hauptstadt fertig, in dem dann diverse Veredlungsmöglichkeiten ausgestellt werden.

© fostla.de concepts | Zoom
Das aktuelle Projekt von fostla.de ist ein Mercedes-Benz AMG E 63 S 4Matic+ der Baureihe W213. Um dem fast allgegenwärtigen Schwarz dieser „Rasse“ Fahrzeug entgegenzuwirken, hat sich das Team darauf geeinigt, etwas Neues auszuprobieren: eine Vollfolierung in Smaragd-Grün-Matt von PWF. wodurch die Verbindung von Sportlichkeit mit elegantem Outfit perfekt unterstrichen wird.

Dank den BRABUS B40S-800-Leistungspaket verfügt der Bolide jetzt über eine Leistung von 800 PS (= 588 kW) und ein maximales Drehmoment von 1.000 Nm bei 3.500 U/min. sowie eine Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h in 3 Sekunden. Allesamt Werte, die sich gewiss überall „sehen lassen können“. Und das ganze versteht sich inkl. Garantie und TÜV Eintragung. Die BRABUS Leistungssteigerung besteht aus zwei BRABUS Spezial Turbolader mit größerer Verdichter-Einheit (ø 52 mm) und zwei geänderten Rumpfgruppen mit verstärkter Axiallagerung!

© fostla.de concepts | Zoom
Das fostla.de-Fahrzeug weist eine Frontlippe und Frontschürzenaufsätze, jeweils in glänzendem Sichtcarbon, einen Doppel-B-Aufkleber und ein beleuchtetes Heckklappen- sowie Kühlergrill-Logo auf. Die Klappen-Sportauspuffanlage inkl. ihrer schwarzen Keramik-beschichteten Endblenden und der ebenfalls in glänzendem Sichtcarbon gearbeitete Heckdiffusor setzen überaus sportliche Akzente. Die dazu passende Rad-Reifen-Kombination besteht aus geschmiedeten Monoblock-Y-Alufelgen der Platinum-Edition, schwarzglänzend pulverbeschichtet mit Pinstripes in Kupfer-Metallic, an der VA in 9x21 Zoll mit Continental SportContact 6 in 265/30 ZR21 und an der HA in 12x23 Zoll mit 305/25 ZR21. Die an dieser Stelle genannten Details und weitere Anbauten stammen ausschließlich aus der schier unerschöpflichen „Feder“ von BRABUS.


Miranda Media / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de