zur Startseite

Chiptuning: RaceChip verkauft 500.000. Chip - Unternehmen aus Göppingen weiter auf der Erfolgsspur

RaceChip hat Anfang 2016 das 500.000. Chiptuning Modul verkauft

20.02.2016 (Speed-Magazin.de) RaceChip Chiptuning hat Anfang 2016 das 500.000. Chiptuning Modul verkauft. Damit stellt das Unternehmen mit Sitz in Göppingen einmal mehr als seine Position als Marktführer der Branche für elektronische Leistungssteigerungen unter Beweis. Mit dem Connect Feature für den RaceChip Ultimate und der Einführung des ersten Zusatzsteuergeräts zur Leistungsoptimierung von Fahrzeugen mit einer digitalen Sensortechnologie konnte RaceChip sein Wachstum weiter beschleunigen. Der Jubiläums-Chip, mit dem RaceChip die halbe Million an verkauften Chiptuning Modulen voll macht, ein RaceChip Ultimate, ging nun zu einem begeisterten Audi A6 Fahrer nach München.

Stetiger Wachstumskurs des Unternehmens

Seit der Gründung 2008 hat RaceChip seine Erfolgsgeschichte stetig vorangetrieben. Aus den ursprünglichen vier Mitarbeitern ist mittlerweile ein Team von beinahe 100 Autobegeisterten geworden, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben. 2014 erfolgte auf Grund des personellen Wachstums der Umzug in die neuen Räumlichkeiten in Göppingen in unmittelbarer Nähe zu Lager und Versand. Entwicklungsabteilung, Kundenservice sowie das Medien- und Marketingteam sitzen in Göppingen, von dort wird auch das internationale Händlernetzwerk betreut. In München wurde zudem ein weiterer Standort mit heute 15 Mitarbeitern eröffnet, dort werden Business Development, Online Marketing, Business Intelligence, sowie IT, Personal und Finance gebündelt. „Unser Team arbeitet hart und mit seiner ganzen Leidenschaft an unseren Produkten und macht diese immer besser. Wir freuen uns, dass unsere Produkte und Innovationen bei immer mehr Kunden so gut ankommen und für diese einmalige und individuelle Fahrerlebnisse schaffen“, so Dominic Ruopp, CEO von RaceChip.

Um das Produkt noch erlebbarer zu präsentieren hat RaceChip 2015 zwei Showcars aufgebaut, den Golf VII R und den Porsche Macan Turbo. Beide Fahrzeuge enthalten Innovationen von RaceChip. Im Golf R kommt der RaceChip Ultimate mit Connect Feature zum Einsatz. Als Weltneuheit Ende 2014 auf den Markt gebracht, kommuniziert der im Motorraum verbaute RaceChip via Bluetooth mit dem Smartphone des Fahrers, der per RaceChip App die vordefinierten und individuell auf den jeweiligen Motor abgestimmten Leistungsstufen wählen kann. Der Porsche Macan verfügt über den RaceChip Ultimate mit SENT Technologie. RaceChip reagiert damit auf die Digitalisierung der Fahrzeug-Sensorik und bietet die Leistungssteigerung auch für Motoren an, bei denen eine digitale Signalübertragung von Sensordaten erfolgt. „Beide Showcars haben unsere Produkte und das RaceChip-Fahrerlebnis wunderbar zur Geltung gebracht. Das zeigt sich am Feedback der unterschiedlichen Tester und den Kommentaren, die wir im Zusammenhang mit den veröffentlichten Testberichten erhalten haben. Dieses Feedback bekräftigt uns darin auf dem richtigen Weg zur Weiterentwicklung von RaceChip und von Chiptuning als solchem zu sein. 2016 werden wir weitere große Schritte für unsere Unternehmensentwicklung verzeichnen können“, so Dominic Ruopp weiter.

Mit beiden Entwicklungen geht eine kontinuierliche Erweiterung der Angebotspalette einher, die Chiptuning Produkte von RaceChip sind für über 3.000 Modelle von mehr als 60 Herstellern verfügbar, Tendenz steigend. Daraus resultiert ein Anstieg der Verkaufszahlen, so dass der 500.000ste RaceChip Ende Januar das Lager in Göppingen verlassen und einen glücklichen Kunden in München erreicht hat. Das Kundenfahrzeug ist ein Audi A6 Avant, 3.0 TDI mit 245 PS Serienleistung und verfügt jetzt dank eines RaceChip Ultimate über optimierte 311 PS. 
 
Über RaceChip:

RaceChip ist das führende Unternehmen der Chiptuning Branche. Für mehr als 60 Hersteller und 3.000 Fahrzeuge bietet RaceChip seine speziell abgestimmten, elektronischen Leistungssteigerungen über Zusatzsteuergeräte an. Eine Mehrleistung von bis zu 30% und eine Extraportion Fahrspaß sind das Resultat. 2008 aus einer Begeisterung für Automobile und Elektronik heraus entstanden, ist RaceChip innerhalb weniger Jahre zum Marktführer im Bereich Chiptuning über Zusatzsteuergeräte aufgestiegen und verkauft seine Produkte heute in über 135 Ländern. Von der Schwäbischen Alb – dem Silicon Valley der Automobilwirtschaft – zum Global Player mit mehr als 2.000 Handelspartnern weltweit. Mehr als 100.000 neue RaceChip-Fahrer kommen dadurch bereits heute Jahr für Jahr hinzu, und ein Ende des Wachstums ist nicht absehbar. Diese Entwicklung ist vor allem auf die überlegene technische Qualität und Innovationskraft der Leistungssteigerungen von RaceChip, kombiniert mit einem umfangreichen Qualität- und Sicherheitspaket für Kunden, zurückzuführen. Weitere Informationen unter: www.racechip.de 


RaceChip


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de