zur Startseite

Carlsson präsentiert den CC63S: 3,8 Sekunden von 0-100 km/h

Exklusives Carbon-Aerodynamikpaket in Erstausrüsterqualität

17.12.2016 (Speed-Magazin.de) Rennsportatmosphäre, drehmomentstarke Triebwerke, elegante Autos: All das verbinden Automobilisten zu Recht mit dem Namen Carlsson. Dem steht der aktuelle CC63S auf Basis des Mercedes AMG C 63 S in Nichts nach. Die Ingenieure aus dem saarländischen Saarlouis haben hierfür ein individuelles Paket entwickelt. Aufwendige und extrem leichte Aerodynamik-Komponenten aus Echtcarbon, eine perfekt abgestimmte Rad-Reifen-Kombination und die Sportabgasanlage werden von der Leistungssteigerung und dem exklusiven Interieur-Konzept gekrönt.

Solide Handwerkskunst, Erfahrung und modernste Technologie stecken in jedem veredelten Fahrzeug, das die Manufaktur verlässt, so auch im neuen CC63S. Das von Carlsson leistungsgesteigerte V8-Bi-Turbo-Triebwerk entfacht 625 PS bei einem maximalen Drehmoment von 825 Nm. Dies entspricht einem Leistungszuwachs von 115 PS und über 125 Newtonmeter gegenüber dem Serienfahrzeug. Diese Werte sprechen für sich und katapultieren diesen Muskelprotz in nur 3,8 Sekunden von 0-100 km/h.

© Carlsson | Zoom
Der auf den Mercedes-AMG C63 (s) zugeschnittene Aerodynamik-Kit aus hochwertigen Echtcarbonteilen weist den Wagen optisch als Rennsportler mit Straßenzulassung aus. Die Carlsson-Frontspoilerlippe und die mächtigen Luftführungsschächte verleihen dem CC63S ein aggressives Äußeres. Zwei L-förmig um die originalen Lufteinlässe angeordnete Luftführungsblenden setzen einen weiteren Akzent. Ebenfalls im ultraleichten Werkstoff gehalten sind die Kotflügelaufsätze, die durch die markanten Luftauslasscover an der Heckschürze in der Linie wieder aufgenommen werden. Der Heckspoiler auf dem Kofferraumdeckel erhöht den Anpressdruck auf die Straße und verbessert die Fahrdynamik des Spitzensportlers. Perfekt in den Heckschürzeneinsatz mit Diffusor integriert sind vier Carbon-Endblenden. Sie gehören zur Edelstahl-Sport-Abgasanlage, die über eine manuelle Klappensteuerung verfügt und sportlich-kernigen Sound garantiert.

© Carlsson | Zoom
Angeboten werden zwei Stufen der Veredelung. Mit dem Carbon-Paket 1 erhalten Interessenten den Frontspoiler, den Heckschürzeneinsatz inklusive Diffusor, den Sportnachschalldämpfer inklusive Klappensteuerung und den Heckspoiler zu einem Preis von 11.990 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Das Carbon-Paket 2 beinhaltet zusätzlich Luftführungsblenden, Kotflügelaufsätze sowie Luftauslass-Cover und ist für 18.990 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

Auf Wunsch können diese Pakete mit weiteren Carbon-Teilen, wie zum Beispiel Luftführungsfinnen an der Frontschürze, Schwellerflaps vorne und hinten oder Flaps an der Heckschürze ergänzt werden.

Präsentiert wird der Wagen auf den neuen Carlsson-Felgen 1/10 X. Es handelt sich hierbei um eine Felge für performanceorientierte Kunden. Aufgrund der Bauweise dieses Rades konnte deutlich Gewicht eingespart werden. Zusätzlich wurde durch die Y-Speichen eine optimale Kräfteverteilung erreicht. Das neue Design dieser Felge unterstreicht den sportlichen Charakter dieses Wagens und fügt sich perfekt ins Gesamtkonzept ein. Erhältlich ist diese Felge ab Frühjahr 2017 als „Brillant Edition“ und als „Dark Series“.

Für maximale Geschwindigkeiten bis zu 320 Stundenkilometer hat Carlsson das Rad 1/10 X in einer 20-Zoll-Kombination mit neuen Ultra-High-Performance-Reifen des Entwicklungspartners Michelin ausgerüstet. Die Räder in der Dimension 8,5 x 20 Zoll an der Vorderachse und 9,5 x 20 Zoll an der Hinterachse und die Michelin Pilot Super Sport-Bereifung – 245/30ZR20 beziehungsweise 265/30ZR20 – harmonieren perfekt mit der Hochleistungslimousine.

Ein Blick in den Innenraum: Das Interieur des CC63S versteht sich als Reminiszenz an das legendäre Karo von Mercedes-Sport. Mit dem hauseigenen Blauton aus dem Hause Carlsson schwelgt der Betrachter unweigerlich in Erinnerungen an den Mercedes-Flügeltürer oder das Uhlenhaut-Coupé. Die vordere und hintere Sitzanlage sowie die Türen wurden aus feinstem Nappaleder von schottischen Hochlandrindern sowie mit dem „Carlsson Karo-Sport“ und kleinen Alcantara-Applikationen veredelt. Das Armaturenbrett und Lenkrad wurden analog dazu mit einer Kombination aus schwarzem und blauem Nappaleder bezogen.


Carlsson / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de