zur Startseite

TCR International: Sieg für Huff, Tabellenspitze für Vernay

10.10.2017 (Speed-Magazin.de) Volkswagen Pilot Rob Huff (GB) hat am vorletzten Rennwochenende der TCR International in Zhejiang (CHN) einen Sieg eingefahren. Am Steuer des von Leopard Racing eingesetzten Volkswagen Golf GTI TCR triumphierte der Brite im zweiten Rennen vor Markenkollege Gianni Morbidelli (I) und Seat-Fahrer James Nash (GB).

„Das war meiner Meinung nach das härteste und aggressivste Rennen, das ich je gefahren bin“, sagte Sieger Huff, der erst drei Runden vor Schluss den bis dahin Führenden Nash überholte. „Allerdings war es auch eines der erfreulichsten, weil wir am Ende als Sieger über die Ziellinie fuhren! Es war ein exzellentes Wochenende für das Team. Das Auto war hier extrem stark.“

Für Teamkollege Jean-Karl Vernay (F) verlief das Wochenende ebenfalls erfolgreich. Zwar beendete der Franzose den zweiten Lauf aufgrund einer Kollision nur auf Rang zwölf. Platz zwei im ersten Rennen hinter Gaststarter Gabriele Tarquini (I) bescherte ihm aber die volle Punktzahl. Huff wurde Dritter. In der Meisterschaft führt Vernay vor dem Saisonfinale mit 21 Punkten Vorsprung vor Attila Tassi (H/Honda).

„Das Wochenende verlief gut für uns und ich bin sehr glücklich“, sagte Vernay. „Das Auto lief fantastisch und die volle Punktzahl im ersten Rennen zu holen, war enorm wichtig. Wir wussten, dass die Strecke dem Golf GTI TCR liegen würde. Wir haben die Chance genutzt und das Ergebnis gibt uns viel Selbstvertrauen. Noch ist der Job aber nicht erledigt!“ Das letzte Rennwochenende der TCR International Series wird am 17. und 18. November in Dubai ausgetragen.


Volkswagen Motorsport / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de