zur Startseite

racing one Team für ADAC TCR Germany komplett

Der Rennstall aus Andernach setzt 2017 auf zwei Audi RS3 LMS TCR und einen Volkswagen Golf GTI TCR

11.03.2017 (Speed-Magazin.de) Mit Routinier Kai Jordan im VW und den Niederländern Niels Langeveld sowie Maurits Sandberg will Teamchef Martin Kohlhaas in diesem Jahr um den Titel mitfahren.

Nun steht fest: racing one wird 2017 mit drei Fahrzeugen in die neue Saison der ADAC TCR Germany starten, die Ende April (28.-30.04.) in der Motorsport Arena Oschersleben beginnt. Nachdem bereits Anfang März der Niederländer Niels Langeveld (29) als Pilot bekannt gegeben wurde, meldet das Team aus Andernach in der Nähe von Koblenz jetzt "komplett". Routinier Kai Jordan (48, Wolfsburg) und Maurits Sandberg (43, Niederlande) besetzen neben Langeveld die weiteren Cockpits.

2016 hatten die Rheinland-Pfälzer ein Fahrzeug am Start, als bester Volkswagen hatte der Duisburger Pilot Benjamin Leuchter die Saison auf Rang fünf der Gesamtwertung beendet. Nach dem zufriedenstellenden Ergebnis 2016 stand für racing one schnell fest, dass auch die ADAC TCR Germany 2017 in Angriff genommen wird. "Wenn wir in diesem Jahr an den Start gehen, wollen wir siegen! Wir wissen, dass wir das Know-how und die nötige Performance besitzen", untermauert Kohlhaas selbstbewusst die Titel-Ambitionen.

Neben dem Volkswagen setzt racing one zukünftig auf zwei neue AUDI RS3 LMS TCR. "Mit Audi Sport setzen wir auf einen starken Partner", so Teamchef Martin Kohlhaas zum Fahrzeugzuwachs mit den vier Ringen aus Ingolstadt. "Gemeinsam wird das Team alles daran setzen, unsere Fahrzeuge auf dem Treppchen zu sehen."

Auch der Fahrerkader ist nagelneu: Mit dem Wolfsburger Kai Jordan greift ein Routinier ins Steuer des Volkswagen Golf GTI TCR. Der 48-Jährige war bereits im Premierenjahr mit von der Partie und fuhr sechs Mal in die Punkte. Als TCR Neulinge kommen Niels Langeveld und Maurits Sandberg im AUDI RS3 LMS TCR dazu. Die beiden Niederländer bestritten 2016 gemeinsam den Seat Leon Euro Cup, aus dem Niels Langeveld als Meister der Serie hervorging.


ADAC / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de