zur Startseite

Hyundai Motorsport präsentiert TCR-Projekt

Hyundai Motorsport entwickelt mit TCR-Version erstmals ein Fahrzeug für die Rundstrecke

20.02.2017 (Speed-Magazin.de) Hyundai Motorsport unternimmt in diesem Jahr mit der Entwicklung eines Rennwagens für die TCR-Kategorie die ersten Schritte auf der Rundstrecke. Das neue Fahrzeug soll in der weltweit ständig wachsenden Zahl von TCR-Rennserien antreten und das Wachstum von Hyundai Motorsport unterstützen. Das Unternehmen wurde im Jahr 2012 gegründet und besteht aus dem siegreichen Team in der Rallye-Weltmeisterschaft, das in diesem Jahr seine vierte Saison bestreitet, und der Kundensportabteilung.

Das TCR-Rennfahrzeug basiert auf der neuen Generation des Hyundai i30 und kann somit auf eine hervorragende Basis zurückgreifen: Bereits der Serien-i30 wurde einem umfangreichem Testprogramm – darunter mehrere Hundert Runden auf der Nürburgring-Nordschleife – unterzogen.

Der Hyundai i30 Tourenwagen wird dem TCR-Reglement entsprechend von einem Zwei-Liter-Turbomotor aus der Hyundai Produktfamilie angetrieben. Er verfügt über ein sequenzielles Sechsgang-Getriebe und einen 100-Liter-Benzintank.

Die Arbeit am Design des Autos begann bei Hyundai Motorsport bereits im vergangenen September. Die Entwicklung, die Konstruktion und der Fahrzeugaufbau finden am Firmensitz in Alzenau bei Frankfurt statt. Mit dem neuen Projekt ergänzt Hyundai das Kundensport-Programm, das mit dem Rallyefahrzeug i20 R5 begann und das sportlich-dynamische Engagement der Marke weiter ausbaut.

„Der Beginn unseres ersten Rundstreckenprojektes ist ein wichtiger Schritt für Hyundai Motorsport“, so Hyundai Motorsportchef Michel Nandan. „Die TCR-Regeln sind unglaublich erfolgreich und werden weltweit in immer mehr Rennserien verwendet. Mit dem TCR-Fahrzeug wollen wir zusammen mit unseren WRC- und R5-Projekten die Marke Hyundai weiter im Motorsport bekannt machen. In den kommenden Monaten wird die Kundensportabteilung sehr beschäftigt sein, denn die Entwicklung des TCR-Modells wird parallel zum Support unserer bestehenden Rallyekunden stattfinden. Ich weiß jedoch, dass wir ein starkes Fahrzeug für eine immer stärker werdende Kategorie bauen werden. Wir freuen uns darauf, es in den Startaufstellungen der TCR-Rennen zu sehen.“

TCR-Promoter Marcello Lotti sagt: „Wir freuen uns, Hyundai in der wachsenden TCR-Familie willkommen heißen zu können. Das Engagement des koreanischen Herstellers bringt noch mehr Prestige für die lange Liste bekannter Marken, die sich entschlossen haben, dem TCR-Konzept zu folgen, um dort mit ihren Serienmodellen in einer weltweit stetig steigenden Zahl von Rennserien anzutreten. Wir können es nicht erwarten, dass Hyundai an der internationalen Serie teilnehmen wird. Wir sind sicher, dass Hyundai von Anfang an wettbewerbsfähig sein wird.

Der Test- und Erprobungsbeginn des neuen Fahrzeugs ist im Frühjahr geplant. Die ersten Auslieferungen an Kunden sind für Dezember vorgesehen.


Hyundai Motorsport / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de