zur Startseite

DTC 2017: VW Golf 6 GTI in der DTC Specialproduction

Die Golf passen optimal in das neue DTC Specialproduction-Reglement

31.03.2017 (Speed-Magazin.de) Ein weiterer Fahrzeug-Neuzugang der Saison 2017 bekommt seine Zulassung für den Deutschen Tourenwagen Cup. Der aus dem Volkswagen Castrol Cup bekannte VW Golf 6 GTI findet in der Klasse DTC Specialproduction ein neues, internationales Betätigungsfeld im Zusammenspiel mit anderen Cupfahrzeugen auf 2.0l Turbomotor-Basis.

Bereits bei den Tourenwagen-Testtagen in der Motorsport Arena Oschersleben sorgte das weiß-rot-blaue VW Golf 6-Gespann für Aufsehen. Die Golf passen optimal in das neue DTC Specialproduction-Reglement und entsprechen von der Basis her den VW Scirocco R, die in der gleichen Klasse antreten. Genau das ist auch ein Vorteil für alle Teams, die mit diesem Golf an den Start gehen wollen: Der Airrestriktor und die dazugehörige Software sind als Plug-and-Play Set bereits verfügbar.

Damit die VW Golf 6 GTI einsetzbar und reglementkonform sind, bedarf es eines 34 mm Airrestrictors und einer Software-Anpassung, die vom baugleichen VW Scirocco R übernommen werden kann. Durch den Einsatz des Airrestrictors erfährt der VW Golf 6 GTI eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Cupstand auf ca. 290 PS.

Weitere Informationen sind über die Serienorganisation zu beziehen. Fahrer, die sich für einen Einsatz im VW Golf 6 GTI interessieren, können sich an Marcel Konrad vom Team Konrad Motorsport wenden, der eines der Fahrzeuge zur Vermietung anbietet.


DTC / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de