zur Startseite

Deutschen Tourenwagen Cup: Rene Kircher fährt bei HTF Motorsport

In wenigen Tagen wird HTF Motorsport im Autodrom Most die ersten Testfahrten absolvieren

31.03.2017 (Speed-Magazin.de) Rookie-Pilot René Kircher wird in der Saison 2017 für HTF Motorsport in einem VW Scirocco R in der Klasse DTC Specialproduction an den Start gehen. Der erst 16 jährige Kircher, der vom ADAC Hessen-Thüringen e.V. gefördert wird, ist einer der jüngsten Starter des DTC 2017.

In seiner ersten Tourenwagensaison greift René Kircher für das Team von HTF Motorsport im Deutschen Tourenwagen Cup ins Lenkrad. Für Kircher, der 2016 erfolgreich im ADAC Kart Masters unterwegs war und dort auch weiterhin antreten wird, ist der Umstieg ein bedeutender Schritt: „Mit 16 wird es Zeit, sich Gedanken zu machen, was nach dem Kartsport kommt. Das haben wir gemacht und uns klar in Richtung Tourenwagen ausgerichtet“, so Kircher. „Das Konzept im DTC stimmt – ich trete dieses Jahr in der Klasse DTC Specialproduction an. Das bedeutet: Knapp 300 PS aus einem 2.0l Turbomotor, DSG-Getriebe und seit den ersten Tests weiß ich: Maximaler Fahrspaß“, ergänzt Kircher.

Der erste Schritt für den erfolgreichen Umstieg ist mit der Vertragsunterzeichnung bei HTF Motorsport getan, weitere sollen jetzt folgen, denn vor dem Saisonstart in Monza steht in jedem Fall noch ein ausgiebiger Test im Lastenheft des Hünfelders. Zudem denkt Kircher zusammen mit seinem Vater Bernd auch schon an weitere Entwicklungsschritte: „Bei HTF Motorsport finden wir auch Möglichkeiten vor, uns weiter zu entwicklen. Das Team arbeitet an FIA TCN2-Fahrzeugen für den Einstieg in die DTC Superproduction, was für uns zwar noch in der Ferne liegt, aber eine Option aufzeigt, wie es weitergehen könnte“, erklärt Bernd Kircher.

HTF Motorsport Teamchef Thomas Fulsche ist vollauf begeistert von seinem Neuzugang: „Wir haben jetzt schon ein schlagkräftiges Fahrergespann und sind dabei, auch unseren dritten VW Scirocco R für den DTC startbereit zu machen“, so Fulsche. „René ist talentiert, das hat er nicht nur einmal bewiesen und zudem passt er perfekt ins Team, das ganze Team ist hoch motiviert und freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Mit seinem Background aus dem Kartsport prüfen wir derzeit auch ein Engagement für den Motorsport-Nachwuchs in unserem eigenen HTF Kart Team“, ergänzt er.

In wenigen Tagen wird das Team mit seinen Fahrern im Autodrom Most die ersten Testfahrten absolvieren und dort auch die 2017er VW Scirocco R mit den aktuellen Aero-Updates präsentieren.


DTC / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de