zur Startseite

Deutschen Tourenwagen Cup: MHM Motorsport - Mit Seat Leon Cup Racer in die DTC Superproduction

16.02.2017 (Speed-Magazin.de) In der Saison 2017 wagt sich MHM Motorsport auf neues Terrain: Mit dem teameigenen Seat Leon Cup Racer will das Team in der DTC Superproduction antreten. In Stendal wird das Fahrzeug derzeit optimal auf den Saisoneinsatz vorbereitet.

© DTC | Zoom
MHM Motorsport macht einen weiteren Entwicklungsschritt. In den vergangenen Jahren war das Stendaler Team bereits bei mehreren 24h Rennen und weiteren Rennserien erfolgreich am Start, sodass der Schritt in den Deutschen Tourenwagen Cup und dessen neue Königsklasse ein sinnvoller Ausbau des Motorsport-Portfolios ist. „Das gesamte Team ist mit den Aufgaben gewachsen und sehr gut aufgestellt. Mit einer festen Crew aus Mechanikern und Betreuern bieten wir unseren Fahrern eine feste Basis, auf die sie vertrauen können und denen der gemeinsam Erfolg 
genauso am Herzen liegt wie den Piloten“, so Teamchef Dirk Muszczak.

Vor Ort bietet der teameigene Truck beste Bedingungen, um mit Gästen und Sponsoren die Rennwochenenden gemeinsam zu verbringen. „Durch unsere Nähe zur Motorsport Arena Oschersleben sind Vorsaison-Tests und Trainingstage relativ flexibel möglich, sobald es die Witterungsbedingungen zulassen“, so Muszczak weiter.

Über den Einsatz des Seat Leon Cup Racer hinaus prüft das Team derzeit die Möglichkeit, zusätzlich mit ihren Seat Leon Supercopa MK 2 in der DTC-Specialproduction an den Start zu gehen.


DTC / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de