zur Startseite

ADAC TCR Germany: Titelverteidiger Proczyk auf Pole

Gaststarter Naumann startet zweites Rennen von ganz vorne

27.04.2019 (Speed-Magazin.de) Harald Proczyk sichert sich die erste Pole Position in der ADAC TCR Germany. Das erste Rennen startet um 15.25 Uhr.

Titelverteidiger Harald Proczyk hat sich die Pole Position für das erste Saisonrennen der ADAC TCR Germany in Oschersleben gesichert. Der Österreicher fuhr im Hyundai i30 N TCR des Teams HP Racing International eine Zeit von 1:30,666 Minuten und verwies Markenkollege und ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Max Hesse vom Hyundai Team Engstler auf Rang zwei. Die zweite Startreihe für das Rennen bilden die beiden Fahrer des Team Honda ADAC Sachsen. Mike Halder startet im Honda Civic TCR von Platz drei, Dominik Fugel wurde Vierter. Der Start des Rennens erfolgt um 15.25 Uhr.

Durch die Pole Position sicherte sich Proczyk zudem auch die ersten fünf Punkte der neuen Saison. Die schnellsten Fünf des Qualifyings erhalten in der ADAC TCR Germany zusätzliche Zähler. Den letzten Punkt bekommt Engstler-Pilot Theo Coicaud als Fünfter gutgeschrieben. Die dritte Startreihe komplettiert Mitchell Cheah vom VW Team Oettinger. Cheah war damit schnellster Pilot in der Wertung der Honda Junior Challenge.

Aus der vierten Startreihe gehen Lukas Niedertscheider (Hyundai) und Antti Buri als bester Audi-Fahrer in das Rennen. Die Top Ten komplettieren Michelle Halder (Honda) und Gaststarter Guido Naumann (Hyundai). Damit startet Naumann im zweiten Rennen am Sonntag (11.35 Uhr) von der Pole Position vor Michelle Halder, Buri und Niedertscheider. Die schnellsten Zehn des Qualifyings gehen in umgekehrter Reihenfolge in den zweiten Lauf des Wochenendes.

SPORT1 überträgt das erste Rennen am Samstagnachmittag live. Online sind die Läufe auch weiterhin im Livestream im Facebook-Kanal der ADAC TCR Germany, auf YouTube.com/adac, sport1.de und adac.de/motorsport zu sehen.


ADAC Motorsport


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de