zur Startseite

ADAC TCR Germany: Theo Coicaud auch 2019 bei Engstler Motorsport

Coicaud und Engstler feierten im August 2018 die Markenpremiere des Hyundai in der TCR Germany

14.01.2019 (Speed-Magazin.de) Coicaud schloss seine erste Tourenwagensaison 2018 in der ADAC TCR Germany als Gesamt-12. ab. Highlight war Rang zwei auf dem Dünenkurs in Zandvoort.

Bekanntes Gesicht im dritten Hyundai von Engstler Motorsport in der kommenden Saison: Theo Coicaud (19, Frankreich) absolviert 2019 sein zweites Jahr beim Allgäuer Rennsportteam. Neben Vizemeister Luca Engstler (18, Wiggensbach) und Neuzugang Max Hesse (17, Wernau), der 2018 im Audi von Prosport Performance zum Rookiemeistertitel fuhr und sich am Saisonende über einen Honda Civic als Siegprämie freuen durfte, besetzt Coicaud das dritte Cockpit des Hyundai i30 N TCR.

"Theo hat letztes Jahr schon mit eindrucksvollen Ergebnissen bewiesen, was in ihm steckt. Mit ihm und Max Hesse haben wir für 2019 zwei heiße Eisen im Feuer", freut sich Teammanager Andreas Klinge auf die Auftritte seiner U20. Erklärtes Ziel, so Klinge, "ist der Gewinn des Fahrer- und Teamtitels in der ADAC TCR Germany".

Schon in seiner ersten Tourenwagensaison hatte der in Le Havre, Normandie geborene Coicaud starke Leistungen gezeigt. In neun der 14 Rennen fuhr er in die Punkte, am Ende sprang ein guter 12. Rang in der Gesamtwertung heraus. Persönliches Highlight war mit Sicherheit das erste Podium, als er in Zandvoort beim zweiten Hyundai-Einsatz mit seinem Teamkollegen Luca Engstler einen Doppelsieg herausfuhr und auf Rang zwei landete.

Die vierte Saison der ADAC TCR Germany beginnt Ende April (25. bis 27. April) in Oschersleben. Insgesamt stehen 14 Läufe in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Tschechien auf dem Programm. SPORT1 überträgt die Rennen der ADAC TCR Germany im TV.


ADAC Motorsport


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de