zur Startseite

ADAC TCR Germany: Hyundai-Fahrer Hesse im ersten Training vorne

Hyundai-Pilot Max Hesse gibt in der ersten Einheit das Tempo vor

26.04.2019 (Speed-Magazin.de) Am Nachmittag folgt die zweite Trainingseinheit der ADAC TCR Germany, ehe es Samstagmorgen bereits ab 8.00 Uhr im Qualifying ernst wird.

Auftakt der ADAC TCR Germany: Mit dem ersten freien Training in Oschersleben ist die Tourenwagenserie des ADAC in ihre vierte Saison gestartet. Bei besten Bedingungen und Sonnenschein sicherte sich Junior-Champion Max Hesse im Hyundai i30 N TCR die erste Bestzeit der neuen Saison. Der 17-Jährige vom Hyundai Team Engstler war in 1:31,488 Minuten mit klarem Abstand der Schnellste. Der britische Newcomer Bradley Burns, der in diesem Jahr in der Honda Junior Challenge antritt, folgte im Honda Civic TCR mit einem Rückstand von 0,427 Sekunden auf dem zweiten Rang.

Dritter wurde Titelverteidiger Harald Proczyk im Hyundai i30 N TCR von HP Racing International. Dahinter folgte das Honda Civic TCR-Duo Mike Halder und Dominik Fugel. Der Finne Antti Buri war als Sechster der schnellste Audi RS3 LMS-Pilot, Siebter wurde Hesses Teamkollege Théo Coicaud in einem weiteren Hyundai. Die besten Sieben lagen allesamt innerhalb einer Sekunde, der weitere Verlauf des Wochenendes verspricht also Höchstspannung.

Auf den Rängen acht bis zehn platzierten sich der Stuttgarter Jan Seyffert im Opel Astra TCR, VW Golf GTI TCR-Fahrer Mitchell Cheah aus Malaysia sowie Michelle Halder im Honda.

Für die Piloten der ADAC TCR Germany steht am Freitag noch eine weitere Trainingseinheit auf dem Programm, ehe es am Samstag ernst wird: Bereits um 8.00 Uhr beginnt das Qualifying für die ersten beiden Saisonrennen am Samstag (14.45 Uhr) und Sonntag (11.35 Uhr).


ADAC Motorsport


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de