zur Startseite

ADAC TCR Germany: Hesse führt auch zweites Training an

Max Hesse war auch im zweiten Training vorne

26.04.2019 (Speed-Magazin.de) Zweites Training, zweite Bestzeit: Hyundai-Pilot Max Hesse hat seine Ambitionen beim Saisonauftakt der ADAC TCR Germany in Oschersleben nochmals untermauert. Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport fuhr im zweiten Freien Training im Hyundai i30 N TCR eine Zeit von 1:31,929 Minuten und setzte sich wie bereits in der ersten Session an die Spitze des Feldes. Zu seiner Tagesbestzeit aus dem ersten Training fehlte Engstler-Fahrer Hesse bei windigeren und bewölkten Wetterbedingungen jedoch eine halbe Sekunde. Platz zwei am Nachmittag ging mit einer halben Zehntelsekunde Rückstand an Hesses Teamkollegen Theo Coicaud.

Den beiden Hyundai-Fahrern folgte ein Honda-Duo: Mike Halder vom Team Honda ADAC Sachsen wurde im Honda Civic TCR Dritter vor Bradley Burns, der in diesem Jahr in der Honda Junior Challenge antritt. Alle vier Fahrer lagen innerhalb von gerade einmal 0,057 Sekunden, Spannung für das Qualifying am Samstag sowie die beiden Rennen ist also garantiert.

Titelverteidiger Harald Proczyk (Hyundai) beendete die zweite Session auf dem fünften Platz vor Honda-Fahrer Dominik Fugel vom Team Honda ADAC Sachsen. Bester VW-Fahrer war Mitchell Cheah im Golf GTI TCR vom Team Oettinger auf Rang sieben. Die besten Zehn komplettierten Antti Buri im Audi RS3 LMS, Lukas Niedertscheider (Hyundai) und Honda-Pilotin Michelle Halder.

Für die Teilnehmer in der ADAC TCR Germany geht die Action am Samstagmorgen weiter. Bereits um 8.00 Uhr steht das Qualifying auf dem Programm. Das erste Rennen steigt am Samstagnachmittag, der zweite Lauf wird am Sonntag ausgetragen. SPORT1 überträgt die Rennen der ADAC TCR Germany im TV, online sind die Läufe auch weiterhin im Livestream im Facebook-Kanal der ADAC TCR Germany, auf YouTube.com/adac, sport1.de und adac.de/motorsport zu sehen.


ADAC Motorsport


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de