zur Startseite

Japanese Super GT Championship: Müller startet erneut im BMW M6 GT3

Jörg Müller, Seiji Ara, BMW Team Studie, BMW M6 GT3, Japanese Super GT Championship

06.03.2017 (Speed-Magazin.de) BMW Werksfahrer Jörg Müller (GER) wird auch in diesem Jahr für das BMW Team Studie in der Japanese Super GT Championship an den Start gehen. 

Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Seiji Ara (JPN) wird Müller erneut in der stark besetzten GT300-Klasse antreten. 2016 hatte das Duo im Debütjahr des BMW M6 GT3 an allen acht Rennen teilgenommen und beim Saisonauftakt in Okayama (JPN) auf Platz drei die erste Podiumsplatzierung des neuen GT-Modells in Asien gefeiert. Neben dem BMW Team Studie wird auch das Autobacs Racing Team Aguri mit einem zweiten BMW M6 GT3 wieder in der GT300-Kategorie starten. Der Saisonauftakt findet am 8. und 9. April 2017 auf dem Okayama International Circuit (JPN) statt.


BMW Motorsport / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de