zur Startseite

International GT Open: Emil Frey Lexus Racing gut gerüstet für 5. GT Open Wochenende

Emil Frey Lexus Racing nach zweitägigem Test in Barcelona bestens vorbereitet

29.08.2017 (Speed-Magazin.de) Mit drei verbleibenden Rennwochenenden der diesjährigen International GT Open Meisterschaft blickt Emil Frey Lexus Racing auf eine bislang abwechslungsreiche Saison zurück. Auf den herausragenden Sieg beim Eröffnungsrennen in Estoril folgte ein noch beeindruckender Start-/Zielsieg beim Rennen in Spa, nachdem das Team die erste Pole Position für Lexus eingefahren hatte. Nach zwei turbulenten Rennwochenenden in Paul Ricard und am Hungaroring, kehrt das Schweizer Team nun am kommenden Wochenende wieder zurück zur Rennaction ins englische Silverstone, nachdem man die zweimonatige Sommerpause für intensive Arbeiten im Workshop sowie einem zweitägigen Test in Barcelona genutzt hat.

Emil Frey Lexus Racing lag vor dem zweiten Rennen am Hungaroring noch auf Platz 3 in der Teammeisterschaft, allerdings machte eine unglückliche und unverschuldete Kollision ein gutes Ergebnis zunichte und bescherte dem Team den ersten Ausfall in dieser Saison. Nun liegt das Team auf dem fünften Platz mit 25 Punkten Rückstand auf die Spitze. Nach einem erfolgreich absolvierten Test auf der spanischen Rennstrecke in Barcelona vor zwei Wochen, ist das Team nun bestens vorbereitet, um im „Home of British Motorsport“ erneut anzugreifen.

International GT Open kehrt nach zweimonatiger Pause zurück
International GT Open kehrt nach zweimonatiger Pause zurück
© Emil Frey Lexus Racing | Zoom
„Wir hatten zwei wirklich sehr gute Testtage in Barcelona und bis auf einen kleinen Regenschauer hatten wir beste Testbedingungen bei warmen Temperaturen und Sonne“, sagt Lorenz Frey, Teamchef Emil Frey Lexus Racing. „Wir haben uns hauptsächlich auf das Set-up des Lexus RC F GT3 konzentriert und es war großartig zu sehen, dass sogar kleinste Veränderungen eine große Auswirkung auf das Handling des Autos hatten.

„An beiden Tagen waren wir mit vier Fahrern unterwegs: Den Lexus Stammpiloten Albert Costa Balboa und Philipp Frommenwiler, sowie Norbert Siedler und ich selbst gingen auf die Strecke. Wir alle absolvierten gute Long-runs im Auto, simulierten allerdings auch Qualifyings. Ich bin sehr zufrieden mit dem Testprogramm, da wir das Auto nun noch besser verstehen und von daher bin ich für Silverstone zuversichtlich.“

Aktuell liegt Emil Frey Lexus Racing auf dem fünften Platz in der Teamwertung, die Fahrer liegen auf einem aussichtsreichen vierten Rang mit nur neun Punkten Rückstand auf die Spitze. Sowohl das Team als auch die Fahrer sind für den fünften Meisterschaftslauf der International GT Open sehr motiviert, auch wenn man ein starkes Starterfeld erwartet.

Team aktuell auf Platz 5, Fahrer liegen auf Platz 4 mit nur neun Punkten Rückstand
Team aktuell auf Platz 5, Fahrer liegen auf Platz 4 mit nur neun Punkten Rückstand
© Emil Frey Lexus Racing | Zoom
Das Rennwochenende in Silverstone wird mit zwei 60-minütigen Trainingseinheiten am Freitag, 1. September 2017, starten. Das erste Qualifying findet am Samstag um 12.20 Uhr statt, während das erste Rennen über 70 Minuten um 16:15 Uhr folgt. Das zweite Zeittraining findet um 10:40 Uhr am Sonntag statt, das zweite Rennen, das 60 Minuten dauert, schließlich um 14:15 Uhr.

Fahrerstimmen Emil Frey Lexus Racing #54

Albert Costa Balboa (ESP)
„Der Test verlief sehr positiv und wir konnten einiges ausprobieren, wozu uns während der Rennwochenenden einfach die Zeit fehlt. Seit Estoril haben wir einen bedeutenden Schritt nach vorne gemacht und konnten vor allem an den ersten zwei Wochenenden unser Potenzial zeigen. Mit der BoP (Balance of Performance), die wir in Paul Ricard bekamen, ist es aktuell sehr schwierig in der Meisterschaft ganz vorne mitzufahren. Aber das Team hat während des Tests einen tollen Job gemacht, wir haben sehr viel Neues über das Auto in Erfahrung gebracht und jetzt geht es nach Silverstone – eine Rennstrecke, die meinem Fahrstil sehr liegt und die ich sehr mag.“

Philipp Frommenwiler (CH)
„Nach dem erfolgreichen Test in Barcelona freue ich mich schon sehr, in Silverstone an den Start zu gehen. Ich kenne die Strecke sehr gut aus den vergangenen Jahren und denke auch, dass das Streckenlayout dem Lexus sehr gut liegen sollte. Ich bin außerdem sehr aufgeregt, da es ein super wichtiges Wochenende im Kampf um die Meisterschaft werden wird.“


Emil Frey Lexus Racing / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de