zur Startseite

International GT Open: Der Titelkampf geht in die nächste Runde

Philipp Frommenwiler reist als Tabellenführer ins sonnige Ungarn

30.06.2017 (Speed-Magazin.de) Im Kampf um den Meistertitel reist Philipp Frommenwiler als Tabellenführer ins sonnige Ungarn. Seit dem Saisonbeginn in der International GT Open beeindruckte der Kreuzlinger mit einer überragenden Leistung und erkämpfte sich eine Spitzenposition nach der anderen. Beim vierten Rennwochenende peilt er nun den nächsten Erfolg im Lexus RC-F GT3 an.

Dem Schweizer steht mit dem Hungaroring ein ganz besonderer Kurs bevor. Bereits in den vergangenen zwei Jahren war der 27-Jährige auf der fahrerisch anspruchsvollen Strecke zu Gast und konnte beeindruckende Resultate erzielen. Für das vierte Rennwochenende stehen die Zeichen gut, dass der Emil Frey-Pilot erneut eine starke Leistung abliefert.

„Es ist definitiv eine meiner Lieblingsstrecken. Auf dem Hungaroring kam ich schon immer gut zurecht,“ sagt der Motorsportler. „Unser Lexus RC-F GT3 feiert zwar sein Streckendebüt, doch die vielen Kurvenkombinationen sollten unserem Fahrzeug in die Karten spielen.“

Nach der Übernahme der Tabellenführung steht nun die Meisterschaft klar im Fokus. Philipp Frommenwiler und sein spanischer Teamkollege Albert Costa haben sich intensiv vorbereitet, um den Vorsprung weiter auszubauen, wie der Lexus-Pilot erzählt: „Wir haben in den vergangenen Wochen viel trainiert, denn es soll in Budapest sehr heiss werden. Ich denke, dass wir hier bestens aufgestellt sind im Kampf um das Podium. Einem erfolgreichen Wochenende steht nichts mehr im Wege!“

Der Start des ersten Laufes erfolgt am Samstag, den 1. Juli, um 16:15 Uhr. Das zweite Rennen folgt am Sonntag ab 14:15 Uhr. Im Livestream der International GT Open (www.gtopen.net) können beide Events kostenfrei verfolgt werden.


Emil Frey Racing / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de