zur Startseite

IMSA WeatherTech SportsCar Championship: BMW Team RLL will in Laguna Seca weiter um den Titel kämpfen

BMW Team RLL kommt als Tabellenführer nach Laguna Seca

20.09.2017 (Speed-Magazin.de) Das vorletzte Saisonrennen der IMSA WeatherTech SportsCar Championship (IWSC) führt das BMW Team RLL an diesem Wochenende nach Laguna Seca (USA). Auf dem 3,6 Kilometer langen Kurs auf der Monterey-Halbinsel werden seit 1957 Sportwagenrennen ausgetragen. Zudem zählt er zu den Favoriten von Teamchef Bobby Rahal, der von 1984 bis 1987 in Laguna Seca vier ChampCar-Siege in Folge holte und zu dessen Ehren die Gerade zwischen der sechsten und siebten Kurve den Namen „Rahal Straight“ erhielt. 

Auch das BMW Team RLL konnte in Laguna Seca bereits zahlreiche Erfolge feiern. Seit 2009 stehen ein Sieg, vier zweite Plätze und zwei dritte Plätze zu Buche. Platz eins sicherten sich 2015 John Edwards (USA) und Lucas Luhr (GER) im BMW Z4 GTLM mit der Startnummer 24. Damals war das Fahrzeug in einer unverwechselbaren schwarzen Livery unterwegs, die auch in den verbleibenden beiden Rennen in dieser Saison am BMW M6 GTLM mit der Nummer 24 zu sehen sein wird.

© BMW Motorsport | Zoom
Eine starke Aufholjagd zur Saisonmitte mit insgesamt sechs Podiumsplatzierungen, darunter zwei Siege von Bill Auberlen (USA) und Alexander Sims (GBR), hat dafür gesorgt, dass BMW aktuell Rang drei in der Herstellerwertung der GTLM-Klasse belegt. Obwohl Auberlen und Sims auf dem Virginia International Raceway (USA) ihren beinah sicheren Sieg aufgrund eines Reifenschadens in den letzten Rennminuten verloren geben mussten, liegen beide mit 16 Punkten Rückstand auf dem zweiten Platz der Fahrerwertung. Ihre Teamkollegen John Edwards und Martin Tomczyk (GER) sind Siebte.

Bobby Rahal (Teamchef, BMW Team RLL): „Wir freuen uns sehr darauf, nach Laguna Seca zurückzukehren. Das ist eine meiner absoluten Lieblingsstrecken. Als Fahrer und Teamchef konnte ich dort in den vergangenen Jahren schon große Erfolge feiern, ob in der IndyCar Series, bei den Sportwagen, im Can Am oder in anderen Serien. Unser letzter großer Triumph war 2015, als vor allem John Edwards in einem turbulenten Rennen tolle Arbeit leistete und wir das Rennen mit einem Doppelsieg beendeten. In diesem Jahr sind wir definitiv konkurrenzfähig, wir können also optimistisch sein und auf ein gutes Ergebnis hoffen. Wir standen beinahe in jedem Jahr auf dem Podium, in dem das BMW Team RLL in Laguna gestartet ist. Diese Erfolgsbilanz wollen wir ausbauen. Natürlich hat das Ergebnis auf dem VIR im Kampf um den Titel nicht geholfen. Aber vor uns liegen noch zwei Rennen. In Laguna Seca und beim Petit Le Mans können wir definitiv unsere Stärken ausspielen.“

Bill Auberlen (#25 BMW M6 GTLM): „Wir hatten die Möglichkeit, die letzten beiden Rennen zu gewinnen. Aus verschiedenen Gründen ist uns das nicht gelungen. In der Gesamtwertung liegen wir daher weiterhin auf dem zweiten Platz, obwohl wir eigentlich die Führenden sein könnten. Das ist ein bisschen schade.“

© BMW Motorsport | Zoom
Alexander Sims (#25 BMW M6 GTLM): „Wie bei jedem Rennen bisher in diesem Jahr freue ich mich sehr darauf, eine neue Strecke kennenzulernen und mit unserem BMW M6 GTLM die berühmte Corkscrew zu fahren. Beim letzten Rennen in Virginia hatten wir eine fantastische Pace. Ich hoffe, dass wir davon etwas nach Laguna Seca mitnehmen können. Ich weiß, dass das gesamte Team hart gearbeitet hat, damit wir uns weiter verbessern können und die bestmöglichen Chancen im Kampf um die Spitze haben.“

John Edwards (#24 BMW M6 GTLM): „An diesem Wochenende starten wir wieder in schwarz. Das erinnert mich daran, dass wir beim letzten Mal, als ich mit einem schwarzen BMW in Laguna Seca gefahren bin, einen Doppelsieg gefeiert haben. Hoffentlich können wir dieses Kunststück an diesem Wochenende wiederholen. Die Strecke ist wahrscheinlich die malerischste von allen im Kalender. Nach VIR hatten wir eine lange Pause, ich bin bereit, endlich wieder Rennen zu fahren.“

Martin Tomczyk (#24 BMW M6 GTLM): „Für mich wird es großartig, in Laguna Seca anzutreten. Als Kind bin ich diese Strecke immer auf meiner Playstation gefahren und schon damals wusste ich, dass ich eines Tages tatsächlich dort starten würde. Jetzt ist die Zeit gekommen, die Strecke mit John, dem BMW Team RLL und dem BMW M6 GTLM in Angriff zu nehmen. Ich hoffe, dass wir dort so erfolgreich sind wie ich damals an der Konsole.“


BMW Motorsport / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de