zur Startseite

GT4 European Series: PROsport Performance hat den Plan der Titelverteidigung aufgegeben

09.06.2017 (Speed-Magazin.de) PROsport Performance hat den Plan der Titelverteidigung in der GT4 European Series 2017 aufgegeben. Die starke Fahrerpaarung Jörg Viebahn (Deutschland) und Nicolaj Møller Madsen (Dänemark) tritt in diesem Jahr nicht mehr an. Der Grund liegt in den Problemen mit der Bremsanlage des Porsche Cayman GT4 CS, die schon zum Rückzug bei den letzten beiden GT4-Veranstaltungen geführt hatten. 

PROsport-Teamchef Chris Esser: „Es gibt nach wie vor keine Lösung für das Problem. Aus Sicherheitsgründen macht ein Start keinen Sinn. Damit ist die GT4-Saison für uns in diesem Bereich beendet.“

Bei den GT4-Rennen auf dem Red Bull Ring tritt PROsport Performance mit zwei Cayman PRO4 an, die in der Amateurwertung gemeldet sind. Das erste Auto fahren Carsten Struwe (Deutschland) und Philip Hamprecht (Österreich). Für den zweiten Cayman sind die beiden Deutschen Freddy Kremer und Detlef Schmidt vorgesehen. Noch einmal Esser: „Die Serie ist attraktiv und bietet guten Sport. Wir werden versuchen, die beiden Teams aufs Podium der Amateurwertung zu bekommen.“

Zeitplan Red Bull Ring GT4:

Freitag, 09. Juni
Freies Training 1 09.50 Uhr
Freies Training 2 15.25 Uhr

Samstag, 10. Juni
Qualifying 08.30 Uhr
Rennen 1 16.25 Uhr

Sonntag, 11. Juni
Rennen 2 11.00 Uhr


JEB / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de