zur Startseite

FIA GT World Cup: Schnellste Rennrunde und Platz vier für Audi

Audi R8 LMS #1 (Audi Sport Team WRT), Robin Frijns

18.11.2017 (Speed-Magazin.de) Die Teams von Audi Sport customer racing erlebten in Macau chaotische Verhältnisse im Qualifikationsrennen: Robin Frijns aus dem Audi Sport Team WRT beendete den Lauf als einziger Audi-Pilot auf Platz 4, nachdem er von Platz 17 gestartet war. 

In der ersten Rennrunde verunfallte ein Konkurrent und löste eine Kettenreaktion von Auffahrunfällen aus, der zwölf der 20 Autos zum Opfer fielen. Der Audi R8 LMS von Frijns blieb dabei nahezu unbeschädigt und nahm als einer von nur acht Rennwagen am Restart teil. Mit der schnellsten Rennrunde im zehnten von elf Umläufen unterstrich der Niederländer bei seinem Macau-Debüt einmal mehr seine Klasse. Große Enttäuschung dagegen bei den übrigen Audi-Fahrern: Die Autos von Markus Pommer aus dem Team Aust Motorsport, Lucas di Grassi und Fabian Plentz von HCB-Rutronik Racing sowie Nico Müller aus dem Audi Sport Team WRT waren nicht mehr einsatzbereit.


Audi Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de