zur Startseite

BWT Mücke Motorsport mit schlagkräftigem Fahrer-Quartett bei den prestigeträchtigen 24h Dubai 2018

Markus Winkelhock, Andreas Weishaupt, Mike David Ortmann und Ricardo Feller greifen in Dubai an

27.11.2017 (Speed-Magazin.de) Es wird das erste große Highlight der Saison 2018 und BWT Mücke Motorsport ist dabei: Das Traditionsteam aus Berlin geht vom 11. bis 13. Januar 2018 beim 24-Stunden-Rennen von Dubai an den Start. Nach der Debüt-Saison im GT-Sport wird mit der Teilnahme des Audi R8 LMS bei diesem prestigeträchtigen Langstrecken-Klassiker Teamgeschichte geschrieben: Es wird der erste Einsatz der Mannschaft bei einem 24-Stunden-Rennen. 

Seit 2006 zählt das 24-Stunden-Rennen von Dubai zu den absoluten Highlights im Kalender der 24H Series. Jeden Januar treffen sich die Top-Stars der Szene auf dem 5,399 km langen Dubai Autodrome zum ersten Schlagabtausch der Saison. In unterschiedlichen Klassen kämpfen die Fahrer bei Sand und Hitze um den Sieg. Das Rennen wird live übertragen und findet große Beachtung in allen Print-, Online- und TV-Medien.

Schlagkräftiges Fahrer-Quartett für den 24h-Klassiker

Für den historischen Einsatz hat sich BWT Mücke Motorsport ein schlagkräftiges Fahrer-Quartett zusammengestellt. Audi-Star Markus Winkelhock, Andreas Weishaupt und die beiden 24-Stunden-Rookies Mike David Ortmann sowie Ricardo Feller werden den Audi R8 LMS pilotieren. Um sich auf den Einsatz in Dubai vorzubereiten, wurden in Hockenheim bereits Testfahrten absolviert.

Mit Winkelhock, der für die Truppe um Teamchef Peter Mücke 2017 bereits im ADAC GT Masters unterwegs war, hat sich die Mannschaft einen wahren Langstrecken-Überflieger ins Boot geholt. Der ehemalige Formel-1- und DTM-Pilot gewann in der abgelaufenen Saison mit den 24h Nürburgring und den 24h Spa-Francorchamps zwei der absoluten Klassiker im Endurance-Bereich innerhalb eines Jahres. Insgesamt war der Stuttgarter bereits fünffach siegreich bei 24-Stunden-Rennen. Lediglich ein Podiumserfolg in Dubai fehlt ihm noch in seinem Repertoire - entsprechend hoch ist die Motivation, dies 2018 mit BWT Mücke Motorsport zu schaffen.

Das hat ihm Andreas Weishaupt voraus. Der 45-Jährige trat bereits zwei Mal in Dubai an und feierte einen der größten Erfolge seiner Karriere 2016 im Audi R8 LMS. Weishaupt und seine Teamkollegen waren von der Pole Position gestartet und kämpften sich nach 24 Stunden als Dritte über die Ziellinie. Von seinem Erfahrungsschatz kann der Ulmer etwas an die beiden 24h-Rookies Ortmann und Feller weitergeben. Der Berliner Ortmann und der Schweizer Feller bestritten 2017 ihre erste Saison im GT-Sport und zeigten im ADAC GT Masters eine steile Lernkurve.

Audi R8 LMS erstrahlt in neuem Design

Die Anhänger von BWT Mücke Motorsport können sich neben dem starken Fahrerquartett auf zahlreiche weitere Highlights freuen. Der strahlend orange Audi R8 LMS, der die Fans schon im ADAC GT Masters begeisterte, wird für das 24-Stunden-Rennen ein neues und auffälliges Design bekommen. Das Grundlayout bleibt aber selbstverständlich erhalten, sodass die Zuschauer den Renner von BWT Mücke Motorsport sofort wiedererkennen.

Als weiteres Highlight hat sich das Traditionsteam etwas ganz Besonderes ausgedacht: Während des gesamten Rennens wird eine Onboard-Kamera im Audi R8 LMS für spektakuläre Aufnahmen sorgen und die Fans hautnah am Geschehen teilhaben lassen. Sie können live dabei sein, wenn die erfahrene Mannschaft aus Berlin im rund 400 Teilnehmer starken Feld gegen die heißen Temperaturen und den Wüstensand auf der Strecke kämpft.

BWT Mücke Motorsport wird mit voller Man-Power in die Vereinigte Arabischen Emirate reisen und alles daran setzen, mit einem Top-Ergebnis aus Dubai nach Hause zu fahren. Dass die Traditions-mannschaft ein Erfolgsgarant ist, hat das Team bereits 2017 bewiesen, als es in seiner Debüt-Saison im ADAC GT Masters auf Anhieb mit zwei Siegen Rang drei in der Teamwertung einfuhr und zudem beim allerersten Einsatz in der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife die Top-5 erreichte.

Peter Mücke (Teamchef): "Nach fast 20-jähriger Erfahrung als Team wagen wir nun nochmals ein Debüt mit dem ersten Start bei einem 24-Stunden-Rennen. Wir haben 2017 mit unseren Erfolgen im ADAC GT Masters und der VLN gezeigt, dass mit uns im GT-Sport absolut zu rechnen ist. Mir ist wohl bewusst, dass andere Teams auf diesem Gebiet über deutlich mehr Erfahrung verfügen, die Erwartungen sind trotzdem hoch. Unser Fahrer-Quartett ist die perfekte Mischung aus erfahrenen Piloten und jungen Talenten und welche Top-Leistungen unsere Ingenieure und Mechaniker im Hintergrund abrufen können, haben sie unzählige Male bewiesen. Ich kann es kaum erwarten, unsere zweite Saison im GT-Sport mit diesem Klassiker in Dubai zu starten."

Matthias Kieper (Team-Management): "Die 24-Stunden von Dubai sind der perfekte Auftakt in die zweite GT-Saison von BWT Mücke Motorsport und ich freue mich sehr, dass wir dort mit unserem Audi R8 LMS antreten werden. Bei einem so großen Starterfeld ist es wichtig, aus der Masse herauszustechen. Wir haben uns entschieden, das kfzteile24-Design noch auffälliger und dynamischer zu gestalten. Über die Jahre haben wir gezeigt, wie wichtig uns bei BWT Mücke Motorsport Fannähe ist. Es war uns ein Anliegen, sie so intensiv wie möglich am Geschehen teilhaben zu lassen und das ist durch die Onboard-Aufnahmen während des ganzen Rennens nun machbar. Hoffentlich können sie nach 24 Stunden den Jubel über ein gutes Ergebnis direkt aus dem Cockpit miterleben!"

Michael Weiss (Technischer Leiter): "Das erste 24-Stunden-Rennen in der Geschichte von BWT Mücke Motorsport wird für uns alle eine Herausforderung werden. Entsprechend haben wir uns bei Testfahrten in Hockenheim intensiv darauf vorbereitet und nochmals alle Abläufe abgespielt. Die November-Temperaturen in Deutschland sind natürlich nicht mit dem zu vergleichen, was uns in knapp zwei Monaten in Dubai erwartet. Es war trotzdem wichtig, den komplett neu aufgebauten Audi einem finalen Shakedown zu unterziehen, alle Komponenten zu testen und den Piloten die Möglichkeit zu geben, sich an das Auto und die Arbeitsweise des Teams zu gewöhnen. Nun freuen wir uns darauf, im Januar unseren R8 LMS in Dubai zum Einsatz zu bringen. Das 24h Rennen ist für ein Team ein grandioses Erlebnis und wird uns als Team noch mehr zusammenschweißen; Also ist es der ideale Saisonauftakt 2018."


BWT Mücke Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de