zur Startseite

24h Series: Klassensieg und Gesamtrang 9 für PROsport Performance bei den 12h von Mugello

Überzeugender Auftritt in Italien

19.03.2017 (Speed-Magazin.de) Groß war die Freude bei PROsport Performance nach Ende des 12-Stunden-Rennens von Mugello (Italien). Nach einem nahezu problemlosen Rennen fuhren die US-Amerikaner Charles Putman, Charles Espenlaub und Joe Foster mit dem Porsche 991 GT3 Cup zum Sieg in der Porsche-Cup-Klasse und belegten im Gesamtklassement einen glänzenden 9. Rang. Teamchef Chris Esser: „Ein starkes Ergebnis. Alle drei Fahrer waren fehlerfrei und konstant schnell unterwegs.“

Im Zeittraining stellten die US-Amerikaner den Porsche auf Rang 3 in der Klasse und Startplatz 18 im 52 Autos starken Feld. Im ersten Abschnitt des Rennens am Freitag – in Mugello werden die 12 Stunden in einen vier Stunden und einen acht Stunden Abschnitt aufgeteilt – hielt sich der PROsport-Porsche in Spitzenfeld und in der gleichen Runde wie der Führende in der Klasse. Esser: „Das war unser Ziel. Im zweiten Abschnitt wollten wir dann angreifen.“

Das Vorhaben gelang, weil auch die Strategie stimmte. Esser: „Wir konnten immer zum richtigen Zeitpunkt unsere Tankstopps einlegen. Zwei Stunden vor Schluss lagen wir dann in der Klasse vorn und haben es geschafft, den Vorsprung bis ins Ziel zu verteidigen.“

Putman/Espenlaub/Foster überquerten unter großem Jubel des Teams als 9. die Ziellinie und holten den ersten Klassensieg in dieser Saison in der „24h Endurance Series“.


JEB Presse / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de