zur Startseite

24H Series auf dem Red Bull Ring: Podiumsplätze für Hofor Racing und SPS automotive-performance

09.04.2017 (Speed-Magazin.de) Zwei Podiumsplätze in den Klassen A6-Am und A6-Pro sowie drei Mercedes-AMG GT3 in den Top Ten: So lautet die erfolgreiche Bilanz von Mercedes-AMG Motorsport beim 12-Stunden-Rennen der 24H Series auf dem Red Bull Ring. Der Mercedes-AMG GT3 #1 von Hofor Racing, pilotiert von Roland Eggimann (SUI), Christiaan Frankenhout (NED), Kenneth Heyer (GER), Michael Kroll und Chantal Kroll (beide SUI), ging von Startposition zehn aus ins Rennen und konnte sich mit einer konstanten Leistung bis auf den vierten Gesamtplatz vorarbeiten. Dies bedeutete zugleich den dritten Platz in der Klasse A6-Am.

Ein weiterer Podiumsplatz ging auf das Konto von SPS automotive-performance: Alexandre Coigny, David Iradj Alexander und Richard Feller (alle SUI) sicherten sich mit dem Mercedes-AMG GT3 #24 den dritten Platz in der Klasse A6-Pro. In der Wertung aller Fahrzeuge kamen sie auf den siebten Rang. Der Mercedes-AMG GT3 #25 von HTP Motorsport (Jimmy Eriksson (SWE), Wim de Pundert (NED) und Fabian Schiller (GER)) beendete den Marathon als Zehnter und sicherte Mercedes-AMG Motorsport somit eine weitere Top Ten-Platzierung.

Michael Kroll, Hofor Racing #1: „Wir können mit dem Rennen sehr zufrieden sein – wir waren an diesem Wochenende der schnellste Mercedes-AMG GT3 im Feld und freuen uns riesig über den Podiumsplatz in der Klasse A6-Am. Bislang standen wir bei jedem Rennen auf dem Podium. Die Titelverteidigung haben wir weiter fest im Blick.“


Daimler / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de