zur Startseite

24h Endurance Series: Porsche 991 GT3 Cup von PROsport Performance auch in Imola erfolgreich

USA-Trio Spitzenreiter der 24h Endurance Series

02.07.2017 (Speed-Magazin.de) Die Erfolgsserie von PROsport Performance in der 24h Endurance Series hält an. Bei den 12h von Imola (Italien) kam der Porsche 991 GT3 Cup im fünften Rennen zum fünften Mal ins Ziel. Die US-Amerikaner Charles Putman, Charles Espenlaub und Joe Foster fuhren auf einen hervorragenden achten Platz im Gesamtklassement und gewannen zum vierten Mal Porsche-Cup-Klasse. Dadurch übernahm das Trio die Tabellenführung in der Langstreckenserie. PROsport Performance ist gleichzeitig Spitzenreiter in der Teamwertung. Teamchef Chris Esser: „Ich bin begeistert. Unsere Fahrer machen einen tollen Job. Ohne Fehler haben sie den Porsche zum fünften Mal ins Ziel gebracht.“

Knapp 40 Fahrzeuge gingen in Imola an den Start. Das Fahrertrio aus den USA zeigte auf der italienischen Traditionsrennstrecke erneut eine gute Vorstellung. Im freien Training fuhr der PROsport-Porsche auf Platz 14, im Qualifying mit einer Rundenzeit von 1.49,677 Minuten auf Startplatz 15. Das war auch in der Porsche-Cup-Klasse die Topposition, allerdings war die Klasse wieder schwach besetzt.

Im Rennen etablierte sich der Porsche schnell im Bereich der Top 10. Nach Abschluss der ersten vier Stunden am Freitag belegte das PROsport-Team Rang 12 in der Gesamtwertung und die klare Führung bei den Cup-Porsche. Zu Beginn des zweiten Rennabschnitts am Samstag festigte das USA-Trio zunächst die Position und verbesserte sich gegen Rennende bis auf Rang acht nach vorn. Damit war das PROsport-Team bestplatzierter Cup-Porsche und zugleich das schnellste Nicht-GT3-Fahrzeug im Feld. Da der härteste Konkurrent um den Titel in der Serie, der GT3-Mercedes von Hofor-Racing, patzte, übernahmen Putman, Espenlaub und Foster die Führung in der Fahrerwertung und PROsport Performance die Spitzenposition in der Teamwertung. Noch einmal Esser: „Mit dem Verlauf der Saison sind wir bisher sehr zufrieden. Das Team fährt stark und die Technik hat bislang ohne Probleme funktioniert.“

Fahrwertung 24h Endurance Series
Putman, Espenlaub, Foster 110 Punkte
Kroll, Heyer, Frankenhout, Eggimann 102 Punkte
Teamwertung 24h Endurance Series
PROsport Performance 110 Punkte
Hofor-Racing 102 Punkte
Herberth Motorsport 90 Punkte


JEB / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de