zur Startseite

24-Stunden-Rennen in Portimao: Konrad Motorsport fährt in Portugal aufs Podium

Konrad Motorsport in Portugal auf P3

30.08.2017 (Speed-Magazin.de) Beim 24-Stunden-Rennen im portugiesischen Portimao gelang Konrad Motorsport mit dem dritten Platz in der Klassenwertung der Sprung auf das Podium. Trotz hoher Asphalt-Temperaturen von über 50 Grad Celsius und einiger Rückschläge auf der Strecke bewies der Rennstall aus dem westfälischen Verl Kampfgeist und zeigte am Wochenende eine konzentrierte Leistung auf dem Autódromo Internacional do Algarve Circuit.

Paul Scheuschner, Marco Mapelli, Hendrik Still, Christopher Brück und Teamchef Franz Konrad, der einen Turn fuhr, wechselten sich im Cockpit des Lamborghini Huracán GT3 ab und umrundeten den 4.653 Kilometer langen Kurs nahe der Atlantikküste insgesamt 963 Mal. Nach dem Start auf Position sieben warfen drei Reifenschäden innerhalb der ersten Stunde Konrad Motorsport an das untere Ende des Klassements. Dank einer spektakulären Aufholjagd gelang der schnelle Anschluss an die Spitzengruppe, die jedoch kurz vor Rennende durch einen defekten Hauptbremszylinder unterbrochen wurde.

© Konrad Motorsport | Zoom
Teamchef Franz Konrad zog trotz der wiederholten Herausforderungen ein positives Fazit: „Die Veranstaltung startete nicht nach Maß für unser Team. Nach einem Motorschaden im freien Training und Elektronikproblemen im Qualifying bremsten uns drei Reifenschäden im ersten Stint des Rennens stark aus, der Asphalt war einfach zu heiß für die Reifen. In der Nacht waren wir mit Abstand das schnellste Auto und kämpften uns wieder an die Spitze heran. Die komplette Mannschaft hat einen tollen Job gemacht und dieses für uns sehr harte Rennen fand mit dem dritten Platz einen positiven Abschluss.“

Nach Portimao heißen die Ziele Monza und Nürburg für Konrad Motorsport: Im Rahmen des Porsche Mobil 1 Supercup absolviert das Team mit Porsche-Junior Thomas Preining auf der italienischen Traditionsstrecke in Monza einen Gaststart, während auf dem Nürburgring ein Kundeneinsatz im sechsten Lauf der VLN ansteht.


Konrad Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de