zur Startseite

24 Stunden Paul Ricard: Precote Herberth Motorsport verteidigt Titel in Paul Ricard

08.05.2017 (Speed-Magazin.de) Titelverteidigung geglückt: Mit einem Vorsprung von drei Runden sicherte sich die Mannschaft von Precote Herberth Motorsport den Sieg bei den 24 Stunden von Paul Ricard. Somit gelang es den Vorjahressiegern Daniel Allemann, Ralf Bohn sowie Alfred und Robert Renauer, ihren Triumph aus dem Jahr 2016 zu wiederholen.

Nach einer hart umkämpften Qualifikation sicherte sich das erfolgreiche Fahrerquartett den sechsten Startplatz. Unter Starkregen fiel pünktlich um 14:30 Uhr der Startschuss zum Langstreckenrennen im Süden Frankreichs. Nachdem das Rennen freigegeben wurde, gelang es Startfahrer Robert Renauer, zwei Plätze zu gewinnen und in seinem Porsche 911 GT3 R auf den vierten Platz vorzufahren.

Fünf Stunden nach Rennbeginn konnte die bayrische Mannschaft erstmals die Führung des 24-Stunden-Rennens übernehmen. Von diesem Zeitpunkt an gaben die Vorjahressieger die Spitzenposition bis zur Zielüberfahrt nicht mehr ab und erarbeiteten sich einen komfortablen Vorsprung auf die Verfolgergruppe.

© just authentic | Zoom
„Was für ein Rennen“, jubelte Robert Renauer an der Boxenmauer bei der Zielüberfahrt seines Teamkollegen Ralf Bohn. „Im vergangenen Jahr konnten wir hier unseren ersten 24-Stunden-Sieg der Teamgeschichte einfahren. Ich bin überglücklich, dass uns die Verteidigung dieses Titels gelungen ist. Unsere Mannschaft hat über das gesamte Wochenende einen starken Job geleistet. Ich möchte mich bei allen Beteiligten für diese Arbeit bedanken.“

Auch Alfred Renauer freute sich über das erfolgreiche Rennwochenende in Le Castellet. „Was für ein tolles Gefühl, unseren Erfolg aus dem Vorjahr wiederholt haben zu können“, so der 32-Jährige. „Neben Dubai und Spielberg ist dies unser dritter Saisonsieg in der 24H Series, was die Leistung unseres Teams sowie die unseres Fahrzeuges einmal mehr unterstreicht. Vielen Dank an alle, die uns auch an diesem Wochenende wieder so zahlreich unterstützt haben. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Lauf!“

Das nächste Rennen der 24H Series findet am letzten Juni-Wochenende auf dem ehemaligen Formel-1-Kurs in Imola statt. Doch bevor sich die Mannschaft von Precote Herberth Motorsport auf das 12-Stunden-Rennen in Italien konzentriert, stehen sowohl der zweite Lauf der Blancpain Endurance Series (13. bis 14. Mai) als auch das zweite Rennwochenende des ADAC GT Masters (19. bis 21. Mai) auf dem Programm.


just authentic / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de