zur Startseite

12 Stunden von Red Bull Ring: Precote Herberth Motorsport feiert zweiten Langstreckensieg der Saison

Precote Herberth Motorsport gewinnt die 12 Stunden vom Red Bull Ring

09.04.2017 (Speed-Magazin.de) Mit einer fehlerfreien Vorstellung sicherte sich die Mannschaft von Precote Herberth Motorsport den Sieg bei den 12 Stunden vom Red Bull Ring. Nach 415 Rennrunden sahen Daniel Allemann sowie Alfred und Robert Renauer die Zielflagge als strahlende Sieger und krönten sich somit zu den Gewinnern des ersten 12-Stunden-Rennens im österreichischen Spielberg.

„Unglaublich, das ist bereits unser zweiter Langstreckensieg in diesem Jahr. Danke an alle, die diesen Erfolg möglich gemacht haben“, jubelte Alfred Renauer bei der Zielüberfahrt seines Teamkollegens Daniel Allemann. Hinter dem Fahrertrio von Precote Herberth Motorsport lag ein ereignisreiches 12-Stunden-Rennen auf dem Formel-1-Kurs in Spielberg.

Allemann überquerte die Ziellinie mit einem Vorsprung von fünf Runden als Erster
Allemann überquerte die Ziellinie mit einem Vorsprung von fünf Runden als Erster
© Creventic | Zoom
Vom vierten Rang aus ins Rennen gegangen, setzte Startfahrer Robert Renauer die Führungsgruppe sofort unter Druck. Nach spannenden Rad-an-Rad-Kämpfen über die gesamte Anfangsphase beendete die Mannschaft den ersten Rennabschnitt auf dem zweiten Platz. Am Samstagvormittag gelang es den Jedenhofenern schließlich, die Führung zu übernehmen, welche sie bis zur Zielüberfahrt nicht mehr abgaben.

„Gegen so starke Konkurrenten mit einem Vorsprung von fünf Runden zu gewinnen, macht mich wirklich stolz“, so der strahlende Sieger Robert Renauer. „Abgesehen von einer kleinen Reparatur an der Frontpartie, verlief unser Rennen vollkommen reibungslos. Mit diesem Sieg stellen wir ein weiteres Mal das Potential unseres Teams sowie das unseres Porsche 911 GT3 R unter Beweis.“

Der nächste Lauf der 24H Series findet vom 5. bis 7. Mai auf dem Circuit Paul Ricard statt. Auf dieses Rennen freut sich die Mannschaft von Precote Herberth Motorsport besonders: „Im vergangenen Jahr konnten wir in Frankreich unseren allerersten 24-Stunden-Sieg feiern. Als amtierende Sieger werden wir natürlich alles daransetzten, diesen Erfolg zu wiederholen“, so Renauer. Vor diesem Event steht für das bayrische Team der Saisonstart der Blancpain Endurance Series und des ADAC GT Masters auf dem Programm.


Herberth Motorsport / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de