zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

12 Stunden Sebring: Mario Farnbacher hat dritten Sieg in Sebring im Visier

Farnbacher absolviert in Sebring das zweite von drei Rennen für das Team Michael Shank Racing

12.03.2018 (Speed-Magazin.de) Vom 14. bis 17. März 2018 startet Mario Farnbacher zum sechsten Mal beim prestigeträchtigen 12-Stunden-Rennen in Sebring. Der Ansbacher wird erneut für das Team von Michael Shank Racing with Curb-Agajanian in das Steuer eines Acura NSX GT3 greifen. Nach den zufriedenstellenden Tests hat Farnbacher den dritten Sieg beim Lauf des Langstreckenklassikers fest im Visier.

Mario Farnbacher absolviert in Sebring das zweite von drei Rennen für das Team von Michael Shank Racing in der amerikanischen Langstreckenmeisterschaft 2018. Während den vielversprechenden Testfahrten konnte das Team die Pace des Acura NSX GT3 maßgeblich verbessern. „Sebring ist ein hartes Pflaster. Der Circuit ist legendär und ein Klassiker im Rennkalender. Sowohl die Hersteller als auch die Fahrer versuchen sich auf dem anspruchsvollen Kurs zu behaupten. Wir haben viel getestet und unser Auto verbessern können. Der Acura liegt gut auf der Strecke und ich freue mich, wieder für Michael Shank Racing an den Start gehen zu können“, so der 25-Jährige.

Den Sebring International Raceway bezeichnet der Ansbacher als seine Lieblingsstrecke. Bislang konnte er dort bei fünf Starts zwei Siege einfahren. Aufgrund seiner umfangreichen Erfahrungswerte weiß Farnbacher um die Herausforderungen des Circuits. „Auf ein gutes Auto allein kommt es nicht an“, erklärt der Deutsche. „Die Balance of Performance kann hier über Sieg oder Niederlage entscheiden. Aber es ist auch wichtig, mit Kopf und Verstand zu fahren und sich aus dem Trubel herauszuhalten, um in den letzten Stunden noch einmal richtig Gas zu geben. Nur wer das Auto und das Material mit einer perfekten Strategie über die 12 Stunden hinweg schonen kann, hat Chancen auf einen Podiumsplatz. Mein Ziel ist es, auch in diesem Jahr wieder als Sieger allen vorne weg zu fahren.“

Der zweite Lauf der IMSA WeatherTech SportsCar Championship findet am Samstag, den 17. März auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Sebring/Florida statt. Start ist gegen 10:30 Uhr Ortszeit.


just authentic / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de