zur Startseite

Audi spendet 3.000 Bäumchen für Eichenwald

Spende für die grüne Lunge der Region

01.12.2016 (Speed-Magazin.de) Investition in die gruene Lunge der Region: Im Gerolfinger Eichenwald haben Audi Mitarbeiter diese Woche die ersten von insgesamt 3.000 gespendeten Baeumchen gepflanzt. Das Unternehmen hilft damit, den 170 Hektar grossen Forst weiter aufzuwerten, der erst kuerzlich den bayerischen Biodiversitaetspreis gewonnen hat.

Die Aktion geht auf eine Zusage von Audi anlässlich des diesjährigen „Stadtradelns“ in Ingolstadt zurück. Das Unternehmen hatte für jeden hundertsten geradelten Kilometer seiner Mitarbeiter einen Baumsetzling ausgelobt. Am Ende hatten 1.143 Audianer gemeinsam 295.134 Kilometer zurückgelegt. Das entsprach 2.951 Baumsetzlingen, Audi rundete diese Zahl auf insgesamt 3.000 auf. „Der Gerolfinger Eichenwald ist ein regionales Erfolgsprojekt, das wir gerne unterstützen“, betont Dr. Ute Röding, Leiterin Standortprojekte der AUDI AG. „Denn genau wie beim Stadtradeln steht hier der nachhaltige, schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen im Mittelpunkt.“

Der Gerolfinger Eichenwald ist einer der größten „Mittelwälder“ im Freistaat Bayern. Diese historische Form der Waldbewirtschaftung steht für lichte Waldstrukturen, eine große Artenvielfalt und ist Lebensraum zahlreicher seltener Tier‑ und Pflanzenarten. Audi spendet hierfür nun vor allem junge Eichen, Hainbuchen und Ulmen.

An der Aktion „Stadtradeln“ hat sich Audi im Juni 2016 zum zweiten Mal beteiligt. Die Kampagne soll die Bürger zum Fahrradfahren motivieren und das Thema in den Kommunen bekannter machen. In diesem Jahr nahmen bundesweit rund 500 Städte und Gemeinden mit insgesamt knapp 180.000 Radlern teil. Auch dank des großen Engagements der Audianer schaffte Ingolstadt am Ende den dritten Platz der fahrradaktivsten Kommunen Deutschlands.


Audi / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de