zur Startseite

Audi feiert Apollo-Mondmissionen mit besonderem Werbespot

07.12.2017 (Speed-Magazin.de) Am 7. Dezember 1972 hat die letzte Mondmission des Apollo-Programms stattgefunden. Exakt 45 Jahre später erinnert Audi an dieses historische Ereignis mit dem speziell dafür designten Werbespot „Apollo 45“. Der rund 65-sekündige Film ist eine Hommage an den Inuit-Spot aus den 90er Jahren und gibt einen Ausblick auf die „Mission to the Moon“ mit dem Audi lunar quattro. Der Mond-Rover soll 2019 zu seiner Mission starten.

Wir schreiben das Jahr 2030. Zwei Astronauten erkunden auf Außengang die Mondoberfläche und stoßen auf Spuren: der Fußabdruck von Neil Armstrong von 1969, die Spuren des Mond-Rovers, der 1972 mit der Apollo 17 landete, und die Reifenabdrücke des Audi lunar quattro aus dem Jahr 2019.

Der Spot greift Elemente des berühmten Eskimo-Werbespots auf, bei dem ein Vater seinem Sohn verschiedene Tierspuren im Schnee erklärt und Reifenabdrücke einem Audi quattro zuordnet. Mit diesem Video erinnert Audi an den letzten bemannten Flug zum Mond mit der Apollo 17 vor 45 Jahren und kündigt zugleich seine eigene Mondmission mit dem Audi lunar quattro an. „Wir bringen quattro auf den Mond. Damit stellen wir die Leistungsfähigkeit unserer Technologie unter den härtesten Testbedingungen unter Beweis. Diese Idee hat uns auch zum Kurzfilm inspiriert“, sagt Giovanni Perosino, Leiter Marketing Kommunikation der AUDI AG.

Der Ingolstädter Premiumhersteller bereitet den Audi lunar quattro gerade auf eine reale Mission zum Mond vor. Seit 2015 entwickelt Audi den Rover gemeinsam mit dem Team um Robert Böhme, Gründer und CEO der „Part-Time Scientists“. Audi-Experten unterstützen das Berliner Start-Up insbesondere mit ihrer Kompetenz bei Allradantrieb (quattro Technologie), Leichtbau, Elektro- und Plug-in-Hybrid-Antrieben (e-tron) und Designoptimierung.


Audi Media / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de