zur Startseite

Rallye Marokko 2014: Nasser Al-Attiyah führt nach 3. Etappe

Fünf MINI ALL4 Racing unter den ersten Zehn

08.10.2014 (Speed-Magazin.de) Halbzeit beim neunten Lauf des FIA-Weltcups für Cross-Country-Rallyes 2014, der Rallye Marokko. Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel (QT/FR) führen nach der dritten von sechs Etappen mit ihrem MINI ALL4 Racing das Feld an. Orlando Terranova/Rolando Graue (AR/AR) liegen für das Monster Energy X-raid Team derzeit mit einem Abstand von 40 Sekunden auf dem zweiten Gesamtrang.

„Bislang verlief die Rallye sehr gut, war aber auch extrem anspruchsvoll“, sagte Terranova nach den ersten drei Tagen. „Der Untergrund war bisher eine ziemliche Buckelpiste, was mir mit dem MINI ALL4 Racing aber nichts ausmachte. Das Fahrwerk ist sehr gut, das Auto sehr angenehm zu fahren. Ich lerne ständig dazu, es ist die ideale Vorbereitung auf die Rallye Dakar im Januar. Es kann gerne so weitergehen.“

Orlando Terranova auf Platz zwei
Orlando Terranova auf Platz zwei
© BMW Motorsport | Zoom
An den ersten beiden Tagen der Rallye Marokko, die in diesem Jahr zum 25. Mal ausgetragen wird, durchfuhren die Teilnehmer die Dünen rund um die Stadt Erfoud. Die dritte Etappe war zwar auch sehr sandig, allerdings waren die Passagen deutlich schneller. Eine große Herausforderung für Fahrer und Material, was sich auch am Zwischenergebnis bemerkbar machte. Nur 24 von den 37 gestarteten Fahrzeugen kamen ins Ziel.

Erik van Loon/Wouter Rosegaar (NL/NL) belegen momentan den fünften Gesamtplatz, dicht dahinter liegen die momentan Meisterschaftsführenden Vladimir Vasilyev/Konstantin Zhiltsov (RU/RU). Boris Garafulic/Filipe Palmeiro (CL/PT) sind Zehnte. Die letzten drei Wertungsprüfungen werden die Fahrer über schnelle und schmale Pisten über das Atlasgebirge führen. Ziel ist am Donnerstag die Hauptstadt Marrakesch.

Gesamtwertung Rallye Marokko 2014 nach Etappe 3:

1. Al-Attiyah/Baumel (QT/FR), MINI ALL4 Racing – 8h 06m 48s
2. Terranova/Graue (AR/AR), MINI ALL4 Racing – 8h 07m 28s
3. De Villiers/Von Zitzewitz (ZA/DE), Toyota – 8h 09m 05s
4. Ten Brinke/Colsoul (NL/BE), Toyota – 8h 24m 59s
5. Van Loon/Rosegaar (NL/NL), MINI ALL4 Racing - 8h 27m 34s


BMW Motorsport / MB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de