zur Startseite

Rallye Dakar - Etappe 5: Al-Attiyah baut Führung aus - zweiter Etappensieg für Loeb

Al-Attiyah bestimmt das Geschehen bei der Dakar

12.01.2019 (Speed-Magazin.de) Der Katarer Nasser Al-Attiyah hat die Führung bei der Rallye Dakar ausgebaut und liegt zur Halbzeit der Marathonrallye in Peru deutlich vorne. Der Vorsprung des Toyota-Piloten beträgt nach der fünften Etappe satte 24:42 Minuten - weil Dakar-Rekordsieger Stephane Peterhansel (Frankreich) im JCW-Buggy des deutschen Teams X-raid am Freitag große Probleme hatte und viel Zeit verlor.

Al-Attiyah dagegen hielt sich schadlos, er beendete die verkürzte Etappe als Zweiter und musste nur Rallye-Rekordweltmeister Sebastien Loeb (Peugeot) den Vortritt lassen. Das konnte der 48-Jährige aber verschmerzen, weil der Franzose Loeb in der Gesamtwertung 40:00 Minuten hinter der Spitze liegt. Bei noch fünf verbleibenden Etappen hat Al-Attiyah alle Trümpfe in der Hand.

Deutlich enger geht es in der Motorrad-Wertung zu: Zur Halbzeit liegt Ricky Brabec (USA) in Führung, nur 59 Sekunden hinter dem Honda-Piloten folgt allerdings bereits Sam Sunderland (Großbritannien/KTM), der am Freitag seinen ersten Etappensieg holte.

Am Samstag folgt der ersehnte Ruhetag bei der 41. Rallye Dakar, bei dem alle Teilnehmer Kräfte für die zweite Hälfte sammeln. Weiter geht es dann am Sonntag, die sechste Etappe führt das Feld über 291 Wertungskilometer von Arequipa nach San Juan de Marcona. Nach zehn Etappen und 2636 Wertungskilometern erreicht der Tross am kommenden Donnerstag in der Hauptstadt Lima das Ziel.


SID


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de