zur Startseite

Rallye Dakar 2016: Erster Etappensieg von Carlos Sainz

Peugeot 2008 DKR

10.01.2016 (Speed-Magazin.de / Dakar 2016) Nach seinen Teamkollegen Sebastien Loeb und Stephane Peterhansel hat auch Carlos Sainz zusammen mit Beifahrer Lucas Cruz im Peugeot 2008 DKR einen Etappensieg bei der Rallye Dakar gefeiert. Auf der siebten Etappe sicherte sich der Spanier den verdienten ersten Tagessieg vor seinem Teamkollegen Sebastien Loeb, der vor dem Ruhetag die Führung im Gesamtklassement übernahm.



Rallye: Rallye Dakar 2016
Rallye Dakar 2016 Rallye Dakar 2016 Rallye Dakar 2016 Rallye Dakar 2016 Rallye Dakar 2016



Damit beendete das Team Peugeot-Total eine starke erste Woche bei der weltberühmten Marathonrallye: Auf den bisherigen sechs Etappen feierten die Peugeot-Piloten zwei Dreifach- und vier Doppelsiege. Im Gesamtklassement liegen vor dem Ruhetag drei Peugeot 2008 DKR vorn.

Die siebte Etappe wurde nach starken Unwettern in zwei Sektionen aufgeteilt, die Teilnehmer mussten auf den 336 Wettbewerbskilometern viele schwierige Flussdurchfahrten meistern. Sébastien Loeb und Beifahrer Daniel Elena führten am Ende des ersten Teils der Etappe in der Tageswertung, verloren danach jedoch Zeit durch einen Defekt in der Turbosteuerung und einen Navigationsfehler. Loeb holte jedoch wieder auf, erkämpfte sich den zweiten Platz auf der Etappe und löste seinen Teamkollegen Stéphane Peterhansel an der Spitze des Gesamtklassements ab.

Cyril Despres und David Castera erlebten eine weitere solide Etappe, sie starteten als Elfte und erzielten einen sechsten Rang in der Tageswertung.

Nach der ersten Rallye-Woche wartet am Sonntag der Ruhetag in Salta auf das Team Peugeot-Total. Nach der Rückkehr aus Bolivien werden die Mechaniker die vier Peugeot 2008 DKR einer intensiven Wartung unterziehen.

Carlos Sainz (Peugeot 2008 DKR #303), Etappensieger
„Die Prüfung war okay, wir hatten keine größeren Probleme. Ich freue mich über meinen ersten Dakar-Etappensieg am Steuer eines Peugeot. Für uns war es eine schwierige Woche, da wir bereits am ersten Tag 14 Minuten verloren hatten. Aber ich freue mich darüber, wie gut es für unser Team läuft. Das ist eine schöne Belohnung für die viele Arbeit in diesem Jahr.“

Bruno Famin, Direktor von Peugeot Sport
„Diese Etappe ist gut gelaufen, das Team Peugeot-Total hat einen weiteren Doppelsieg erzielt. Wir freuen uns über Carlos Sainz’ ersten Tagessieg am Steuer eines Peugeot 2008 DKR. Sébastien Loeb war ebenfalls nah dran und Stéphane Peterhansel liegt in Lauerstellung. Dieses starke Ergebnis ist sehr erfreulich, aber es gibt trotzdem kleine Defekte. Wie an den Tagen zuvor traten kleine Probleme an den Sensoren im Motor auf, die sich auf die Turbosteuerung auswirkten.“

Klassement Etappe 7 (Uyuni–Salta)
1. Carlos Sainz (ESP)/Lucas Cruz (ESP), Peugeot 2008 DKR, 3:19.03 Std.
2. Sébastien Loeb (FRA)/Daniel Elena (MCO), Peugeot 2008 DKR, +0.38 Min.
3. Nasser Al-Attiyah (QAT)/Matthieu Baumel (FRA), Mini, +3.22 Min.
4. Stéphane Peterhansel (FRA)/Jean-Paul Cottret (FRA), Peugeot 2008 DKR, +3.27 Min.
5. Mikko Hirvonen (FIN)/Michel Périn (FRA), Mini, +4.07 Min.
6. Cyril Despres (FRA)/David Castera (FRA), Peugeot 2008 DKR, +5.24 Min.

Gesamtklassement nach Etappe 7
1. Sébastien Loeb (FRA)/Daniel Elena (MCO), Peugeot 2008 DKR, 21:46.28 Std.
2. Stéphane Peterhansel (FRA)/Jean-Paul Cottret (FRA), Peugeot 2008 DKR, +2.22 Min.
3. Carlos Sainz (ESP)/Lucas Cruz (ESP), Peugeot 2008 DKR, +4.50 Min.
4. Nasser Al-Attiyah (QAT)/Matthieu Baumel (FRA), Mini, +17.36 Min.
5. Mikko Hirvonen (FIN)/Michel Périn (FRA), Mini, +32.53 Min.
...
14. Cyril Despres (FRA)/David Castera (FRA), Peugeot 2008 DKR, +1:45.06 Std.


PEUGEOT


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de