zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

Rallycross WM: Deutschland-Gastspiel für den Peugeot 208 WRX

Der deutsche WM-Lauf wird von SPORT1 am Sonntag von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr live übertragen

10.10.2018 (Speed-Magazin.de) Mit dem Lauf auf dem Estering steht am kommenden Wochenende (13.–14. Oktober) für das Team Peugeot Total einer der Saisonhöhepunkte an. Bei ihrem einzigen Auftritt in Deutschland erwartet die drei Piloten Sébastien Loeb sowie Timmy und Kevin Hansen eine der beliebtesten und anspruchsvollsten Strecken im Kalender der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft.

STIMMEN AUS DEM TEAM

Kenneth Hansen (Manager Team Peugeot Total)
„Der Estering ist eine interessante Strecke, denn es gibt dort viele verschiedene Möglichkeiten, was die Autoabstimmung und den Fahrstil angeht. Das Streckengelände ist sehr kompakt, aber es wird dort viel geboten: Von einer Geraden, auf der wir 170 bis 180 km/h erreichen, bis zu einer Bergauf-Schikane auf Schotter, der schnell ziemlich rau werden kann. Es gibt zwar keinen wirklichen Sprung, aber die Autos sind sehr viel in der Luft, da die Strecke ziemlich uneben ist. Es ist ein wilder Ritt, aber er macht sehr viel Spaß. Beim Wetter ist alles möglich. Das Interessante bei Regen ist, dass die Feuchtigkeit im Schotter gespeichert wird. Ich denke, es ist eine Strecke, die sehr zu unserem Auto passt. Daher wollen wir dort gut abschneiden.“

Sébastien Loeb (Team Peugeot Total, Fahrer #9)
„Die Strecke ist ziemlich herausfordernd. Der Kurs hat nur wenig Grip, sowohl auf Asphalt als auch auf Schotter. Das macht es ziemlich tricky. Es ist dort recht eng, aber interessant. Um ehrlich zu sein, gehört der Estering nicht zu meinen Lieblingskursen, aber ich hoffe, dass wir mit den neuesten Weiterentwicklungen am Auto wettbewerbsfähig sind und ein gutes Ergebnis einfahren werden. Wie immer ist der Plan, ein erfolgreiches Wochenende zu haben und auf der Strecke nicht im Verkehr hängen zu bleiben. Das ist im Rallycross der Schlüssel zum Erfolg. Der Fortschritt, den wir mit dem Peugeot 208 WRX gemacht haben, ist sehr ermutigend. Die Ingenieure und Mechaniker arbeiten sehr hart, daher hoffe ich, dass sich dies in den Ergebnissen auf der Strecke widerspiegelt.“

Timmy Hansen (Team Peugeot Total, Fahrer #21)
„Der Estering ist ein richtiger Schotterkurs, wo man ab der ersten Minute attackieren muss. Es wird Spaß machen, dort zu fahren. Nach dem Lauf in den USA, wo das Überholen sehr schwierig war, wird es in Buxtehude ganz anders sein. Dort ist alles möglich. Es ist eine echte Oldschool-Rallycross-Strecke. Ich freue mich darauf. Man kann dort das Auto in die Kurven werfen, auf’s Gas gehen, Schotter hochspritzen lassen und Spaß haben. Ich war 2017 beim deutschen Lauf Zweiter, daher kann es für mich in diesem Jahr nur ein Ziel geben.“

Kevin Hansen (Team Peugeot Total, Fahrer #71)
„Buxtehude ist ein traditioneller Rallycross-Kurs und eine meine Lieblingsstrecken. Ich war in den vergangenen beiden Jahren jeweils im Finale. Ich fühle mich dort wohl und hoffe auch diesmal, einen guten Job zu machen. Die Schotterabschnitte sind noch richtig oldschool. Bei den neuen Strecken ist Betonstaub mit in den Schotter gemischt, daher ist dort der Untergrund immer fester. Traditioneller Schotter wie in Buxtehude ist viel loser. Man muss daher mit dem Auto mehr driften und sehr aggressiv sein. Das macht sehr viel Spaß.“

Stand Teamwertung nach 10 von 12 Läufen
1. PSRX Volkswagen Sweden, 483 Punkte
2. EKS Audi Sport, 404
3. Team Peugeot Total, 358
4. GRX Taneco, 201
5. GC Kompetition, 130
6. Olsbergs MSE, 50

Stand Fahrerwertung
1. Johan Kristoffersson, Volkswagen Polo R, 281 Punkte
2. Mattias Ekström, Audi S1, 204
3. Petter Solberg, Volkswagen Polo R, 202
4. Andreas Bakkerud, Audi S1, 200
5. Sébastien Loeb, Peugeot 208 WRX, 195
6. Timmy Hansen, Peugeot 208 WRX, 163
7. Niclas Grönholm, Hyundai i20, 124
8. Kevin Hansen, Peugeot 208 WRX, 113
9. Janis Baumanis, Ford Fiesta, 79
10. Timur Timerzyanov, Hyundai i20, 77


Peugeot / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de