zur Startseite

Rally di San Marino: Legendärer Einsatz für Jari-Matti Latvala

11.10.2014 (Speed-Magazin.de) Dass Frankreich-Sieger Jari-Matti Latvala ein Faible für klassische Rallye-Fahrzeuge hat, ist der Szene hinlänglich bekannt – der Finne betreibt sogar sein eigenes, privates Automuseum. Kommendes Wochenende tritt Jari-Matti gemeinsam mit Co-Pilot Miika Anttila bei der Rallylegend in San Marino an, um dort Hobby und Job zu verbinden – und über 70.000 Fans begeistern, wenn er mit dem Polo R WRC ordentlich angast.

Jari-Matti Latvala stand die Vorfreude auf seinen Einsatz ins Gesicht geschrieben: „Man sieht auf Anhieb, dass sich hier die wahren Rallye-Fans versammelt haben. Sie kommen aus ganz Europa: Ungarn, Tschechien, Portugal, Spanien, Deutschland. Aus gutem Grund: Ich denke, es gibt wohl kaum ein anderes Event, bei dem man eine so große Auswahl hochkarätiger klassischer Rallyefahrzeuge zu sehen bekommt wie hier in San Marino. Im Gegensatz zum normalen Rallye-Zirkus in der WRC ist die Atmosphäre hier auch viel entspannter. Du hast als Fahrer mehr Zeit für die Fans, und letztere haben mehr Zeit, sich die Autos aus der Nähe anzusehen“, so der Finne.

© Volkswagen | Zoom
Eingeläutet wurde das Rallye-Fest bereits am Donnerstag mit der „Legenden-Parade“, bei der die Topfahrer dieses Jahres vorgestellt wurden – und davon gibt es auch in diesem Jahr reichlich: Neben den WRC-Boys Latvala und Anttila werden unter anderen die Rallye-Veteranen Stig Blomqvist (Audi quattro A2) und Juha Kankkunen (Lancia Delta Integrale), Markku Alen (Lancia 037) und Didier Auriol (Citroën Xsara WRC) am Start sein. Luis Moya wird dieses Mal nicht an der Seite von „Dakar-Dominator“ Carlos Sainz Platz nehmen, sondern dafür Bernd Ostmann („auto motor und sport“) als Beifahrer assistieren, der einen Volkswagen Golf II GTI pilotieren wird.

Die erste Wertungsprüfung der Rallylegend startet am Freitagabend um 19:30 Uhr. Samstag geht es recht entspannt erst um 13 Uhr wieder los, die Ankunft im Tagesziel wird gegen 19 Uhr Abends erwartet. Die Siegerehrung am Sonntag findet gegen 15:30 Uhr statt.


Volkswagen / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de