zur Startseite

Global-Rallycross-Meisterschaft: Foust siegt vor Speed in Ottawa und erobert GRC-Gesamtführung

Foust:

19.06.2017 (Speed-Magazin.de) Tanner Foust und Scott Speed haben in der Global-Rallycross-Meisterschaft (GRC) einen Doppelerfolg gefeiert. Mit ihren 560 PS starken Volkswagen Beetle GRC dominierten die beiden US-Amerikaner vom Team Volkswagen Andretti Rallycross den zweiten Lauf in Ottawa. Foust, der hinter seinem Teamkollegen Speed von Startplatz zwei ins Finale gegangen war, drehte den Spieß dabei zu seinen Gunsten um und holte sich auf der extrem matschigen Piste in Kanada seinen zweiten Saisonsieg. Den ersten Lauf am Samstag beendete Foust auf Platz zwei hinter Sieger Steve Arpin (Ford).

© Volkwagen Motorsport | Zoom
Speed hingegen erreichte das Finale nicht – durch einen notwendigen Motorwechsel nach Schwierigkeiten in Heat 3B war für ihn der Renntag beendet. Damit verlor der Vorjahres-Champion auch seine Führung in der Fahrerwertung, die nun Teamkollege Foust mit 418 Punkten innehat. Speed rangiert mit 381 Punkten auf Rang drei. Der nächste GRC-Lauf wird vom 08. bis 09. Juli in Indianapolis, der Heimat von Volkswagen Andretti Rallycross, ausgetragen.

Tanner Foust (USA), Volkswagen Beetle GRC #34
„Was für ein Finish! Es war ein extrem anstrengendes Wochenende. Ich denke aber, dass wir in Kanada viele neue Rallycross-Fans dazugewonnen haben. Und darum geht es ja auch: diesen Sport an neue Orte zu bringen. Es ist ein großartiger Sport, der auf vielen verschiedenen Pisten zu Hause ist. Ich bin unglaublich glücklich. Dass wir nach einem solch harten Wochenende die Plätze eins und zwei belegt haben, ist eine tolle Geschichte für Volkswagen Andretti Rallycross – einfach spektakulär!“


Volkswagen Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de