zur Startseite

Global-Rallycross-Meisterschaft: Ex-Formel 1 Pilot Scott Speed behauptet mit Platz drei GRC-Gesamtführung

25.05.2017 (Speed-Magazin.de) Titelverteidiger Scott Speed (USA) hat beim zweiten Saisonevent der Global-Rallycross-Meisterschaft (GRC) in Louisville (USA) Platz drei belegt. Speeds Teamkollege von Volkswagen Andretti Rallycross, Tanner Foust (USA), verpasste als Vierter nur knapp das Podium.

Speed und Foust, die von Startposition eins und zwei ins Finale gingen, gewannen jeweils zwei Einzelläufe und bewiesen mit Siegen in ihren jeweiligen Halbfinalläufen das Potenzial des 560 PS starken Volkswagen Beetle GRC. Das Finale auf dem gut 1,13 Kilometer langen Kurs in Louisville gewann Sebastian Eriksson (S, Honda) vor Steve Arpin (CDN, Ford).

„Es hat hier wirklich Spaß gemacht und ich freue mich für Sebastian Eriksson“, sagte Speed. „Wir haben an diesem Wochenende nicht zu viele Punkte verschenkt.“ In der Meisterschaft bleiben die beiden Fahrer vom Team Volkswagen Andretti Rallycross an der Spitze. Speed führt mit 150 Punkten vor Foust (140). Am 3. und 4. Juni steht wieder Rallycross-Action auf dem Programm, wenn die GRC-Elite in Thompson (USA) zu einem „Double Header“ antritt.


Volkswagen Motorsport / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de