zur Startseite

Global Rallycross Meisterchaft: Erster Saisonsieg für Foust, Speed behauptet Gesamtführung

Foust:

07.06.2017 (Speed-Magazin.de) Tanner Foust (USA) hat beim Double Header in Thompson (USA) den ersten Saisonsieg in der Global-Rallycross-Meisterschaft (GRC) gefeiert. Beim ersten Lauf am Samstag triumphierte der US-Amerikaner mit seinem 560 PS starken Volkswagen Beetle. Dahinter machte Scott Speed (USA) den zweiten Doppelsieg für das Team Volkswagen Andretti Rallycross in dieser Saison perfekt.

Auch beim zweiten Lauf am Sonntag sah Foust lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Von Startplatz eins ins Rennen gegangen, dominierte er das Geschehen, hatte aber wenige Runden vor der Zielflagge großes Pech, als er ein Schlagloch übersah und dadurch sein Auto beschädigte. Am Ende landete er auf dem neunten Rang. Teamkollege Speed kam erneut als Zweiter ins Ziel und bleibt damit Führender in der Meisterschaft. Der Sieg im zweiten Lauf ging an Steve Arpin (CDN, Ford). Das nächste Rennwochenende der GRC findet am 17. und 18. Juni in Ottawa (CDN) statt, die Rallycross-Fans dürfen sich dann erneut auf einen Double Header freuen.

Tanner Foust (USA), Volkswagen Beetle GRC
„Es war ein fast perfektes Wochenende. Wir haben uns an beiden Tagen als Erster für das Finale qualifiziert, alle Vorläufe, die Halbfinals und auch das Rennen am Samstag gewonnen. Im zweiten Rennen war ich bereits vier Sekunden in Führung und habe mich darauf konzentriert, die Schlaglöcher auf der Strecke zu meiden, wie ich es das gesamte Wochenende über gemacht habe. Ich dachte, ich hätte alle Schlaglöcher auf der Strecke ausgemacht, eines aber habe ich übersehen. Es ist enttäuschend, dass ich dem Team nicht auch den Sieg am zweiten Tag schenken konnte, aber die Meisterschaft bleibt eng.“


Volkswagen Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de