zur Startseite

Französische Rallye-Meisterschaft: Doppelsieg für den Polo GTI R5 beim Saisonauftakt

Kundenteams feiern Doppelsieg mit dem Polo GTI R5 in Frankreich

18.03.2019 (Speed-Magazin.de) Viel besser hätte es beim ersten Lauf der Französischen Rallye-Meisterschaft auf Asphalt für den Polo GTI R5 kaum laufen können: Nicolas Ciamin und Yannick Roche (F/F) gewannen im die 59. Auflage der Rallye Le Touquet vor ihren Markenkollegen Quentin Gilbert und Christopher Guieu (F/F). Nach 201,42 Wertungskilometern hatte Ciamin im von THX Racing eingesetzten Allrad-Polo gerade einmal 13,7 Sekunden Vorsprung auf Gilbert. „Das ist ein ganz besonderer Moment für mich“, sagte Ciamin im Ziel. „Es ist mein erster ‚großer‘ Sieg und ganz sicher die beste Rallye, die ich jemals gefahren bin.“ 

Der zweitplatzierte Quentin, der sechs von 14 Wertungsprüfungen gewann, war am Ende der Rallye ebenfalls zufrieden: „Wir haben auf den letzten Kilometern noch einmal alles versucht, aber für Platz eins hat es nicht gereicht. Gleichzeitig durften wir auf den sehr rutschigen Straßen kein zu großes Risiko gehen, um Platz zwei nicht noch zu verlieren. Danke an das Team“, sagte der Franzose, der in einem von HK Racing eingesetzten Polo GTI R5 fuhr. Pech hatten William Wagner und Kévin Millet (B/F). Der Belgier rutschte nach einer Bestzeit in WP7 in der anschließenden Wertungsprüfung in einen Graben und musste aufgeben.

Weiter geht es in der Französischen Meisterschaft auf Asphalt mit der Rallye Lyon-Charbonnières Rhône 2019. Der zweite Lauf der Saison findet am 19. und 20. April statt.


Volkswagen Motorsport


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de