zur Startseite

FIA WRX: Petter und Johan – die erfolgreiche (Wieder-)Vereinigung in Höljes

01.07.2017 (Speed-Magazin.de) Schweden und Norwegen - dank des PSRX Volkswagen Team Schweden haben sich diese beiden Länder vereinigt. Und auch im Rennkalender der Rallycross-WM deutet vieles auf große Nachbarschaftsliebe. Denn nach dem tollen Erfolg beim letzten Rennen in Norwegen durch den Sieg von Johan Kristoffersson, folgt im Nachbarland Schweden direkt das zweite Heimrennen für die norwegisch-schwedische Rallycross-Truppe um den zweifachen Weltmeister und Teambesitzer Petter Solberg: In Höljes, nur etwa 200 km nord-östlich von Oslo gelegen, findet an diesem Wochenende der siebte WM-Lauf zur FIA Rallycross-WM statt. 

„Wisst ihr“, sagt Solberg. „Norwegen und Schweden standen sich mal sehr nahe. Wir waren mal ein Land.“ Die Vereinigten Königreiche von Schweden und Norwegen wurden 89 Jahre lang von einem König regiert ehe sich im Jahr 1905 Norwegen abspaltete und für unabhängig erklärte.

Im Team von Petter Solberg sind Schweden und Norwegen wieder einen Einheit: „Die Hälfte meiner Familie ist schwedisch, die Heimat des Teams ist in Torsby und Johan, mein Teamkollege, kommt ebenfalls aus Schweden. Ich fühle mich als Norweger unseren Nachbarn also sehr verbunden. Ich liebe es, wie gut wir grenzübergreifend zusammenarbeiten können. Das sagt viel über die Philosophie des Teams aus.“

Mann der Stunde ist aktuell auch ein Schwede: Johan Kristoffersson, der mit 151 Punkten die WM anführt. Vor einem Jahr war er in Höljes in den Vorläufen bereits schnell unterwegs, aber im Finale kam der 28-Jährige nicht über einen fünften Platz hinaus. „Letztes Jahr lief es enttäuschend“, so Kristoffersson. „Aber jetzt ist es wieder soweit und ich könnte gar nicht motivierter sein. Als Gesamtführender zu meinem WRX-Heimrennen zu reisen ist ein sehr gutes Gefühl. Es werden so viele schwedische Fans hier sein. Sie werden große Partys feiern und da möchte ich am Sonntagabend am liebsten mitmachen.“

Doch auch Teamkollege Solberg ist heiß auf den Sieg. Nachdem Kristoffersson in Norwegen triumphierte, möchte Solberg als kleine Revanche den Sieg in Schweden einfahren. Aber die Konkurrenz wird das nicht einfach machen – lediglich auf einen starken Schweden brauchen die beiden PSRX-Piloten diesmal kein Auge werfen. Champion Mattias Ekström sitzt beim zeitgleich stattfindenden DTM-Rennen am Norisring in seinem Audi.

Die Qualifying-Läufe ein und zwei in der WRX-Supercar-Klasse finden am Samstag um 14 Uhr und um 16.30 Uhr statt. Am Sonntag folgen die Heats drei und vier um 10 Uhr und um 12 Uhr. Die Halbfinals starten ab 15 Uhr, direkt gefolgt vom Finale.


Volkswagen Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de