zur Startseite

FIA World Rallycross: Solberg gewinnt in Lydden Hill, Kristoffersson erobert Tabellenführung

Solberg gewinnt mit eineinhalb Sekunden Vorsprung auf Kristoffersson

31.05.2017 (Speed-Magazin.de) Petter Solberg und Johan Kristoffersson haben Volkswagen einen Doppelerfolg in der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) beschert. Die beiden Piloten vom PSRX Volkswagen Team Schweden bestimmten mit ihren beiden Polo GTI Supercar über das gesamte Wochenende auf dem WRX-Kurs in Lydden Hill das Tempo. Im Training stellte PSRX-Teamchef Solberg mit dem 570 PS starken Polo einen neuen Streckenrekord auf, und auch in ihren jeweiligen Halbfinal-Läufen waren Solberg und Kristoffersson von der Konkurrenz nicht zu schlagen.

Solberg, der von der Pole-Position ins Finale gestartet war, gewann mit gut eineinhalb Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen Kristoffersson, der mit seiner Punkteausbeute neuer Gesamtführender in der Fahrerwertung ist. Mit nun 124 Punkten führt Kristoffersson das Tableau an, Mattias Ekström (Audi) ist Zweiter mit 120 Zählern, Solberg liegt mit 117 Punkten auf Rang drei.

Ergebnis Lydden Hill:
1 Petter Solberg, 4:09,602 Min.
2 Johan Kristoffersson, 4:11,292 Min.
3 Andreas Bakkerud, 4:12,919 Min.
4 Sébastien Loeb, 4:16,332 Min.
5 Mattias Ekström, 4:23,758 Min.
6 Timmy Hansen, 5:07,622 Min.

Fahrerwertung:
1 Kristoffersson, 124 Punkte
2 Ekström, 120 Punkte
3 Solberg, 117 Punkte
4 Hansen, 91Punkte
5 Loeb, 81 Punkte
6 Bakkerud, 73 Punkte

Teamwertung:
1 PSRX Volkswagen Schweden, 241 Punkte
2 Team Peugeot-Hansen, 172 Punkte
3 EKS, 166 Punkte

Petter Solberg, Volkswagen Polo GTI Supercar
„Es ist schon etwas länger her, seit ich das letzte Mal ganz oben auf dem Podium gestanden habe. Es geschafft zu haben, ist ein unglaubliches Gefühl. Und mit Johan neben mir ist es perfekt. Wir hatten dieses Mal ein fantastisches Wochenende, alles ist so gelaufen, wie wir es haben wollten.“

Johan Kristoffersson, Volkswagen Polo GTI Supercar
„Der Doppelerfolg ist die perfekte Art, jedem Einzelnen bei PSRX Volkswagen Schweden ‚Dankeschön‘ zu sagen für die harte Arbeit. Auch für Team ist es ein emotionaler Sieg. Rallycross ist ein sehr großer Teil meines Lebens und ein solches Ergebnis eingefahren zu haben an einem Wochenende, an dem wir den 50. Geburtstag dieses unglaublichen Sports feiern, machen das Team und mich sehr stolz.“


Volkswagen Motorsport / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de