zur Startseite

FIA Rallycross WM: Weltmeister! Johan Kristoffersson gewinnt Fahrer- und PSRX Team-Meisterschaft

Schneller Schwede: Kristoffersson gewinnt den Fahrer-Titel mit Sieg in Lettland

18.09.2017 (Speed-Magazin.de) Überglücklich wischte sich der neue Weltmeister Johan Kristoffersson nach dem großen Triumph die Freudentränen aus den Augen: Der Schwede sicherte sich mit dem Sieg beim zehnten Lauf der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) im lettischen Riga nicht nur vorzeitig seinen ersten Fahrer-Titel, sondern krönte das PSRX Volkswagen Team Schweden auch zum Team-Champion der Saison 2017. Mit seinem fünften Sieg in Serie stellte Kristoffersson mit seinem 570 PS starken Volkswagen Polo GTI Supercar zudem einen neuen WRX-Rekord auf. Im Finale in Riga setzte sich der 28-Jährige souverän gegen Vorjahres-Champion Mattias Ekström (S, Audi) und Rallye-Rekordweltmeister Sébastien Loeb (F, Peugeot) durch und zeigte einmal mehr seine fahrerische Extraklasse.

In der gesamten Saison erreichte Kristoffersson in allen der bisher zehn ausgetragenen Events das Finale. Der 28-Jährige fuhr trotz seines enormen Speeds stets mit kontrolliertem Risiko, verhielt sich extrem clever und holte sich mit der spektakulären Bilanz von sechs Siegen und drei weiteren Podiumsplatzierungen bereits zwei Rennen vor Saisonende die Krone. Teamkollege und Teamchef Petter Solberg (N), der sich am Wochenende bei einem Unfall im Halbfinale eine Schlüsselbeinfraktur zuzog, steuerte neben einem Sieg 209 Punkte zum Erfolg in der Team-Meisterschaft bei. Die neu formierte Mannschaft um den dreimaligen Weltmeister Solberg lebte Teamgeist von der ersten Sekunde an: Wenn es um Teamtaktik, Austausch oder Informationseinblick ging, herrschte zwischen den Teamkollegen absolute Offenheit – mit Sicherheit ein Schlüsselfaktor für den Erfolg.

Kraftvolles Fahrzeug: Polo GTI Supercar überzeugt durch Power und Effizienz

Ein Team, eine Seele: PSRX krönt sich vorzeitig mit der Team-Meisterschaft
Ein Team, eine Seele: PSRX krönt sich vorzeitig mit der Team-Meisterschaft
© Volkswagen Motorsport | Zoom
Die beiden Titel sind eine Bestätigung für die Leistungsfähigkeit des Volkswagen Polo GTI Supercar, das vom PSRX Volkswagen Team Schweden eingesetzt wird und von Volkswagen Motorsport in Hannover gebaut wurde. Die Basis für den 570 PS starken Allradler bildet ein weiterer Champion aus dem Hause Volkswagen: Der Polo R WRC von 2014, mit dem Sébastien Ogier (F) einen seiner insgesamt vier Titel in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft einfuhr. Beim Aufbau der WRX-Renner für das PSRX Volkswagen Team Schweden wurden die Original-Chassis der Fahrzeuge von Ogier und Jari-Matti Latvala (FIN) verwendet. Zudem wurde auf einen Motor zurückgegriffen, der bereits vor dem WRX-Projekt für den Einsatz in der US-amerikanischen Global-Rallycross-Serie entwickelt worden war und höchste Zuverlässigkeit bietet. Seit dem Saisonbeginn haben die Techniker von Volkswagen und PSRX sich allein auf die Feinabstimmung des Fahrzeuges konzentriert – der bewusste Verzicht auf technische Weiterentwicklung dürfte das Polo GTI Supercar zum effizientesten Gesamtpaket der Rallycross-WM machen.

Schneller Schwede: Kristoffersson mit Rekord-Leistung zum Weltmeister-Titel

Effizientes Gesamtpaket: Saison der Superlative für Volkswagen Polo GTI Supercar
Effizientes Gesamtpaket: Saison der Superlative für Volkswagen Polo GTI Supercar
© Volkswagen Motorsport | Zoom
Johan Kristoffersson stellte in Riga mit seinem fünften Sieg in Folge eine neue WRX-Bestmarke auf. Seinen ersten Saisonsieg hatte Kristoffersson beim vierten Lauf des Jahres in Mettet (B) gefeiert. Beim anschließenden Rennen in Lydden Hill (GB) triumphierte Teamkollege Petter Solberg, ehe Kristoffersson seine beispiellose Serie startete. Insgesamt schlagen für den schnellen Schweden bislang sechs Saisonsiege zu Buche. Den nächsten Triumph nimmt der frischgebackene Champion in der Heimat von Volkswagen ins Visier – in Niedersachsen. Vom 29. September bis 1. Oktober gastiert die Rallycross-WM auf dem Estering in Buxtehude.

* Vorbehaltlich der Bestätigung durch die FIA.

Zitate nach dem Titelgewinn in der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX)

Johan Kristoffersson, Volkswagen Polo GTI Supercar #3
„Weltmeister – das ist unglaublich. Es ist ein unfassbares Resultat und fühlt sich unwirklich an. Ich habe das noch gar nicht begriffen. Nach drei Runden im Finale habe ich mir Gedanken gemacht, was passieren könnte. Als ich aus der letzten Kurve kam, habe ich dem Team zugerufen: ‚Habe ich es wirklich getan? Bin ich Weltmeister? Die Antwort kam aus dem Radio: ‚Johan, du bist Weltmeister.‘ Ein großes Dankeschön an das gesamte Team, das über die gesamte Saison hervorragend gearbeitet hat. Der Spirit in unserer Truppe ist wirklich einzigartig, alles hat von Beginn an gepasst.“

Sven Smeets, Volkswagen Motorsport-Direktor

Kraftvolles Fahrzeug: Polo GTI Supercar überzeugt durch Power und Effizienz
Kraftvolles Fahrzeug: Polo GTI Supercar überzeugt durch Power und Effizienz
© Volkswagen Motorsport | Zoom
„Das war Extraklasse von Johan. Er ist ein absolut würdiger und hoch verdienter Champion – denn er hat große Namen wie Loeb, Ekström und nicht zuletzt Teamkollege Solberg in diesem Jahr beherrscht. Dazu ist er mental unglaublich stark, zuverlässig und dabei immer mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben. Mit seinem Weltmeistertitel gehört er nun in die Liga der ganz Großen seines Sports. Dazu weiß er eine einzigartige Mannschaft hinter sich, die sich den Titel ebenfalls redlich verdient hat. Das neu formierte Team arbeitet seit der ersten Minute perfekt zusammen, das ist für mich in dieser Form einzigartig. Aber im Sport liegen Freude und Schmerz leider oft eng beieinander. Gute Besserung an Petter. Er ist der Vater des Erfolgs, er hat sich für dieses Projekt persönlich stark engagiert und darf zu Recht stolz auf sein Team sein.“

FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX), Punktestände*

Fahrer-Wertung
1. Johan Kristoffersson (Volkswagen), 271 Punkte
2. Petter Solberg (Volkswagen), 209
3. Mattias Ekström (Audi), 204
4. Sébastien Loeb (Peugeot), 194
5. Andreas Bakkerud (Ford), 165
6. Timmy Hansen (Peugeot), 152

Team-Wertung
1. PSRX Volkswagen Team Schweden, 480 Punkte
2. Team Peugeot-Hansen, 346
3. EKS, 274.
* Vorläufig.

FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX), Saison 2017 – die Rennen, die Sieger

02.04.2017 Barcelona – Sieger: Mattias Ekström (Audi)
23.04.2017 Montalegre – Sieger: Mattias Ekström (Audi)
06.05.2017 Hockenheim – Sieger: Mattias Ekström (Audi)
14.05.2017 Mettet – Sieger: Johan Kristoffersson (Volkswagen)
28.05.2017 Lydden Hill – Sieger: Petter Solberg (Volkswagen)
11.06.2017 Hell – Sieger: Johan Kristoffersson (Volkswagen)
02.07.2017 Höljes – Sieger: Johan Kristoffersson (Volkswagen)
06.08.2017 Trois-Rivières – Sieger: Johan Kristoffersson (Volkswagen)
03.09.2017 Lohéac – Sieger: Johan Kristoffersson (Volkswagen)
17.09.2017 Riga – Sieger: Johan Kristoffersson (Volkswagen)


Volkswagen Motorsport / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de