zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

FIA Rallycross WM: Heimspiel in Höljes für PSRX Volkswagen Schweden

Vollgaspassagen und spektakuläre Sprünge

28.06.2018 (Speed-Magazin.de) In der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft steht das Highlight der Saison auf dem Plan. Höljes! Dieser Name lässt die Rallycross-Fans ins Schwärmen geraten. 40.000 Fans pilgern in die Wälder Mittelschwedens und verwandeln den 150-Seelen-Ort ein Wochenende lang in eine Rallycross-Hochburg. Für das Team PSRX Volkswagen Schweden ist es in mehrfacher Hinsicht ein Heimspiel: Die Mannschaft hat ihr Hauptquartier im rund 100 Kilometer entfernten Torsby. Fahrer Johan Kristoffersson kommt ebenso aus Schweden wie Teamchefin Pernilla Solberg.

Kristoffersson strotzt vor Selbstbewusstsein
Der amtierende Weltmeister Kristoffersson reist mit jeder Menge Selbstbewusstsein nach Höljes. Dem Führenden in der Gesamtwertung gelang beim vergangenen Lauf in Hell (Norwegen) eine „Perfekte 30“. Die maximal mögliche Punktausbeute an einem Rennwochenende fuhr vor Kristoffersson mit Andreas Bakkerud nur ein anderer Fahrer in der WM-Geschichte ein. „Norwegen war in jeder Hinsicht perfekt“, blickt Kristoffersson mit einem Grinsen zurück. „Bei den Läufen zuvor gab es im Verlauf des Wochenendes immer kleine Rückschläge. In Hell lief es von der ersten Sekunde bis zum Finale rund. Das Momentum möchte ich in Höljes nutzen.“

Und die Vorzeichen stehen gut. Im Vorjahr gewann Kristoffersson beim „Magic Weekend“ vor heimischer Kulisse. „Das war eines der besten Ergebnisse in meiner Karriere“, sagt der Lokalmatador. „Vor so vielen Fans zu fahren und all die schwedischen Flaggen zu sehen ist unglaublich. Ich liebe das.“ Auch Teamkollege Petter Solberg sehnt das Wochenende herbei: „Die Stimmung ist einmalig. Auch wenn ich Norweger bin, ist Höljes für mich neben Hell ein zweites Heimrennen. In diesem Jahr möchte ich aber gerne zum ersten Mal in meiner Karriere hier ganz oben auf dem Podest stehen.“

Vollgaspassagen und spektakuläre Sprünge
Die Strecke in Höljes stellt Kristoffersson und Solberg in ihren Volkswagen Polo R Supercars vom Start bis ins Ziel vor Herausforderungen. Nach dem Start geht es fast mit Vollgas über eine kleine Kuppe. Gleich dahinter trennt sich die Strecke in die normale Route mit einem kleinen Sprung oder alternativ die langsamere Joker-Sektion. Im Motodrom bekommen die Fans regelmäßig heiße Positionsduelle mit qualmenden Reifen zu sehen, ehe die Piloten auf dem Weg ins Ziel den spektakulärsten Sprung des Jahres bewältigen.

Das Rennwochenende startet am Freitag mit dem ersten Freien Training (17 Uhr MESZ). Am Samstag folgen nach dem zweiten Freien Training die beiden ersten Qualifyings (ab 11 Uhr MESZ). Am Sonntag stehen zunächst Qualifying 3 und 4 (ab 09:45 Uhr MESZ) auf dem Programm. Die Finalläufe werden ab 15 Uhr gestartet.


Volskwagen Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de