zur Startseite

FIA Rallycross WM: Audi und EKS beim Rallycross-Highlight vorn dabei

Ekström:

03.09.2017 (Speed-Magazin.de) In Loheac findet an diesem Wochenende der neunte Saisonlauf der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft statt. Vor rund 70.000 Zuschauern haben sich Audi und EKS in der Bretagne am ersten Tag achtbar geschlagen. Rallycross-Weltmeister Mattias Ekström liegt nach zwei von vier Qualifying-Läufen in der Gesamtwertung auf Rang vier. 

„Lohéac ist absolut einzigartig“, sagt Ekström, „nirgendwo haben wir so viele Zuschauer, und die ersten beiden Rennen sind ohne Probleme gelaufen. Jetzt feilen wir noch etwas an der Pace und dann greifen wir am Sonntag noch einmal voll an.“ Hoffnungen auf den Halbfinal-Einzug der schnellsten zwölf Fahrer machen sich auch Reinis Nitišs und Toomas Heikkinen auf den Rängen elf und zwölf. Einen beachtlichen Einstand feierte Audi-DTM-Fahrer Nico Müller. Im vierten Audi S1 EKS RX quattro fuhr der Schweizer bei seiner Rallycross-Premiere von Anfang an schnelle Rundenzeiten und belegte im zweiten Freien Training Rang drei vor arrivierten Kräften wie Weltmeister Ekström. Eine Kollision im ersten Qualifying warf Müller allerdings weit zurück. Er antwortete mit einem Sieg in seinem zweiten Lauf und setzt nun alles daran, in den verbleibenden zwei Rennen vom derzeitigen Gesamtrang 17 in die Top 12 zu fahren.


Audi Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de