zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

FIA Cross Country Rally Kazakhstan 2018: Spitzenreiter Jakub Kuba Przygonski will seine Führung weiter ausbauen

Vier MINI Motorsport Crews starten bei der Rally Kazakhstan 2018

24.05.2018 (Speed-Magazin.de) Der FIA Cross Country Rally World Cup 2018 erreicht in Kasachstan mit dem fünften von insgesamt elf Läufen die Saisonhalbzeit. Die Rally Kazakhstan startet am Montag, den 28.05.2018 und endet nach sechs actiongeladenen Renntagen (sechs Etappen) über eine Distanz von 2447,92 km am Sonntag, den 02.06.2018.

Nach einem überragenden Sieg bei der Qatar Cross Country Rally 2018 (Runde 4) hat Jakub ‚Kuba‘ Przygonski (POL) zusammen mit Beifahrer Tom Colsoul (BEL) die Spitze der FIA World Cup Fahrerwertung übernommen. Die Platzierung spiegelt die Renn-Performance wider, die der junge polnische Rallye-Star in diesem Jahr bislang gezeigt hat. Zudem unterstreicht sie die absolute Zuverlässigkeit des MINI John Cooper Works unter schwierigen Rennbedingungen.

Die Zuverlässigkeit der MINI Fahrzeuge ist auf die kontinuierliche Weiterentwicklung einer bewährten Basis zurückzuführen. Dieses Test- und Entwicklungssystem kommt auch bei dem neuesten MINI Motorsport Rennauto, dem MINI John Cooper Works Buggy, der bei der Dakar 2018 sein Debüt gefeiert hatte, zum Einsatz.

Die Rally Kazakhstan ist der Schauplatz für seinen zweiten Einsatz im Rahmen des diesjährigen FIA World Cup. Im Cockpit des hochgelobten Fahrzeugs werden erneut der ehemalige Dakar-Sieger Luc Alphand (FRA) und der äußerst erfahrene Co-Pilot Andreas Schulz (GER) sitzen. Bei ihrem ersten Einsatz – der Abu Dhabi Desert Challenge 2018 (Runde 3) – erreichte das MINI Duo einen achtbaren zweiten Platz auf der ersten Etappe und konnte bei der dritten Etappe sogar den Sieg holen. Zweifellos wird Alphand, der absolut konkurrenzfähig ist, versuchen, sich in den Offroad-Etappen der Rally Kazakhstan noch einmal zu steigern.

Die Zuschauer der Rally Kazakhstan dürfen sich zudem auf den temporeichen Yazeed Al Rajhi (KSA) im MINI John Cooper Works Rally freuen. Al Rajhi ist bestrebt, in der Gesamtwertung des FIA World Cup weiter nach oben zu klettern. Unterstützung erhält er dabei von Co-Pilot Timo Gottschalk (GER). Gemeinsam bilden sie ein hervorragendes Duo, das Przygonskis Erfolgsabsichten durchkreuzen könnte.

In Kasachstan werden zudem zwei neue Mitglieder der MINI Familie vertreten sein. Beide werden erstmals in einem MINI John Cooper Works Rally antreten. Victor Khoroshavtsev (RUS) ist der jüngste Fahrerzugang in der MINI Familie, sein Landsmann Dmitriy Pavlov wird auf dem Beifahrersitz Platz nehmen.

Jakub ‚Kuba’ Przygonski: „Für Tom und mich ist es die zweite Rally Kazakhstan, an der wir gemeinsam teilnehmen. Im vergangenen Jahr war es ein gutes Rennen, das uns viel Spaß gemacht hat, obwohl die Navigation nicht ganz einfach war und die Dünen ziemlich kniffelig waren. Aktuell führen wir die Gesamtwertung an, und dieses Rennen wird für uns sehr wichtig sein, weil wir viele Punkte sammeln wollen, um bis zum Ende der Saison auf Kurs zu bleiben. Das bedeutet, dass wir nicht nur um Punkte kämpfen, sondern auch auf die Navigation achten müssen und das Auto nicht beschädigen dürfen.“


Mini Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de