zur Startseite

DRM: Mohe und Hirsch wollen bei der Hessen-Rallye die Führung ausbauen

05.04.2017 (Speed-Magazin.de) Am kommenden Wochenende startet rund um Schlitz der zweite Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) sowie zum ADAC Rallye Masters. Nach dem starken Saisonauftakt im Saarland peilt Carsten Mohe in seinem Renault Clio R3T gemeinsam mit Beifahrer Alexander Hirsch erneut ein Top-Ergebnis an. Der Crottendorfer führt das Gesamtklassement in der Division 4 an und liegt in der 2WD-Wertung auf einem aussichtsreichen zweiten Platz. Im ADAC Rallye Masters rangiert er punktgleich mit drei Konkurrenten ebenfalls auf Position eins.

„Ich mag die Hessen-Rallye Vogelsberg sehr, für uns war sie in den vergangenen Jahren stets ein gutes Pflaster. 2016 haben wir hier die 2WD-Wertung gewonnen und konnten uns im Gesamtklassement gegen zahlreiche Allradler behaupten“, erklärt Carsten Mohe. „Die Organisation der Veranstaltung ist traditionell top und der anspruchsvolle Mix aus Asphalt- und Schotterstrecken macht sehr viel Spaß. Auf den extrem schnellen Wertungsprüfungen musst du hochkonzentriert bei der Sache sein und darfst dir keinen Fehler erlauben.“

Beim zweiten Saisonlauf profitiert das Team Mohe Rallyesport mit seinem rund 225 PS starken Renault Clio R3T von einem neuen Motor-Mapping aus dem Hause Renault Sport: „Die Software bringt zwar kein Leistungsplus, verbessert aber spürbar die Traktion. Das dürfte bei der Hessen-Rallye von besonderem Vorteil sein, denn durch das sogenannte Cutten der Kurven liegt häufig viel Schmutz auf dem Asphalt. Das sorgt bereits im Trockenen für extrem rutschige Pisten. Wenn es wie im vergangenen Jahr regnet, erschwert das die Suche nach Grip natürlich zusätzlich“, betont Mohe.

Der 44-jährige Kfz-Meister will bei der Hessen-Rallye Vogelsberg den Grundstein für ein erfolgreiches Rallye-Jahr legen. „Unser Saisonziel ist ganz klar die 2WD-Wertung. Aber die Konkurrenz ist sehr stark, daher müssen wir bei jeder Veranstaltung möglichst viele Punkte mit nach Hause nehmen. Mit einem guten Ergebnis in der Division 4 könnten wir zudem unsere Führung im ADAC Rallye Masters ausbauen – dieser Titel ist für mich genauso wichtig wie die 2WD-Krone.“

Die Hessen-Rallye Vogelsberg beginnt bereits am kommenden Donnerstag, 6. April, mit dem Shakedown. Diesen wollen Carsten Mohe und Beifahrer Alexander Hirsch für abschließende Test- und Einstellfahrten nutzen. Am Freitag und Samstag stehen dann zwölf Wertungsprüfungen über 134 Kilometer auf dem Programm – rund 19 Kilometer führen über Schotter. Die Sieger werden am Samstag in Schlitz gekürt.


Mohe-Rallyesport / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de