zur Startseite

Desafio Inca Peru 2014: Mini Joan „Nani“ Roma gewinnt

Mini und X-raid sammeln wichtige Erkenntnisse für die Rallye Dakar

16.09.2014 (Speed-Magazin.de) Joan „Nani“ Roma/Michel Perin (ES/FR), Mini und das Monster Energy X-raid Team haben die Desafio Inca in Südamerika gewonnen. Die Rallye in Peru gilt als grosse Herausforderung und gute Vorbereitung für die Rallye Dakar, die im Januar 2015 ausgetragen wird.

Nani Roma, der diesjährige Dakar-Sieger, gewann alle sechs Wertungsprüfungen der Desafio, die auf schwierig zu durchfahrenden Dünen mit sehr feinem Sand sowie hohen Temperaturen stattfanden. Ähnliche harte Bedingungen werden die Teilnehmer auch bei der Dakar vorfinden. Die Mechaniker und Ingenieure nutzten die Möglichkeit, an der Abstimmung des Mini ALL4 Racing zu feilen, der sich im gnadenlosen Wüsten-Terrain wieder einmal als zuverlässig und schnell herausstellte.

Nach 1.000 Wertungskilometern lag Nani fast eineinhalb Stunden vor dem Zweitplatzierten Rodrigo Moreno. „Die drei Tage hier in Peru verliefen sehr erfolgreich“, sagte Nani Roma. „Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit dem Mini ALL4 Racing über die Dünen zu fahren. Zudem war es eine gute Vorbereitung für die Rallye Dakar 2015, wo wir ähnlich harte Bedingungen vorfinden werden. Jetzt kann ich den Start der Dakar kaum noch erwarten!“

Mini und X-raid müssen sich bis dahin allerdings noch weiteren Herausforderungen stellen. Im Oktober stehen die letzten beiden Läufe zum FIA Weltcup für Cross-Country Rallies in Marokko und Portugal auf dem Programm. Vasilyev/Konstantin Zhiltsov (RU/RU) führen momentan die Gesamtführung an.

Desafio Inca Peru 2014: Endergebnis (Top 3).

1. Roma/Perin (ES/FR), Mini ALL4 Racing – 13h 21m 48s
2. Moreno/Araya (CL/CL), Wicked Dakar – 14h 59m 30s
3. Weber/Carrillo (PE/PE), Toyota – 15h 45m 9s


BMW Motorsport / MB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de