zur Startseite

Dakar Rally SS3: Peterhansel gewinnt im MINI JCW Buggy

Für Peterhansel und Castera lief heute alles nach Plan.

09.01.2019 (Speed-Magazin.de) Nachdem Stéphane Peterhansel und David Castera (beide FRA) gestern noch einen schwierigen Tag erlebten, sicherten sie sich auf der heutigen dritten Etappe von Marcona nach Arequipa ihren ersten gemeinsamen Tagessieg. Cyril Despres und Jean-Paul Cottret (beide FRA) kamen erneut auf dem sechsten Platz ins Ziel. Carlos Sainz und Lucas Cruz (beide ESP) hatten heute kein Glück. In einem Graben beschädigten sie sich die linke Vorderradaufhängung. Die beiden mussten auf den Racetruck warten und sind noch in der Prüfung unterwegs.

Für Peterhansel und Castera lief heute alles nach Plan. Die beiden Franzosen arbeiteten sich im MINI JCW Buggy von Startplatz 17 immer weiter nach vorne und lieferten sich bald einen harten Kampf mit Nasser Al-Attiyah um den Tagessieg. Nach 342 Wertungskilometern hatten sie mit über drei Minuten Vorsprung die Nase vorne. „Heute war ein komplizierter Tag", berichtet Peterhansel. „Es kamen alle Streckenarten vor, die man in Peru findet. Zudem war die Navigation sehr schwierig. Viele hohe, weiche Dünen, die nicht so einfach zu überwinden waren. Es war einfach, einen Fehler zu machen, aber David hat einen sehr guten Job gemacht. Wir arbeiten gut zusammen." Die beiden Franzosen liegen in der Gesamtwertung nun auf Platz drei.

Carlos Sainz mit Problemen
Carlos Sainz mit Problemen
© X-Raid | Zoom
Auch wenn es für Despres und Cottret nicht einwandfrei lief, so konnten sie sich mit ihrem heutigen sechsten Platz auf den sechsten Rang in der Gesamtwertung vorarbeiten. „Zu Beginn war es eine schöne Prüfung: die Navigation lief gut und wir kamen gut über die Dünen", so Despres. „Aber dann haben wir nach einem GPS Punkt gesucht, der nicht am richtigen Kilometer im Roadbook eingezeichnet war. Überall waren Motorräder und da musste man mit dem Auto sehr aufpassen."
Nach der Wertungsprüfung mussten die Crews noch einige Stunden auf der Verbindungsetappe nach Arequipa verbringen. Die Mechaniker und Ingenieure müssen die Fahrzeuge heute für die kommenden beiden Tage vorbereiten. Morgen Abend steht die Marathonetappe auf dem Plan und die Piloten und Co-Piloten müssen ohne die Hilfe des Teams auskommen.

Nach der Wertungsprüfung mussten die Crews noch einige Stunden auf der Verbindungsetappe nach Arequipa verbringen. Die Mechaniker und Ingenieure müssen die Fahrzeuge heute für die kommenden beiden Tage vorbereiten. Morgen Abend steht die Marathonetappe auf dem Plan und die Piloten und Co-Piloten müssen ohne die Hilfe des Teams auskommen.

Rally Dakar - Ergebnis SS3
1. Stéphane Peterhansel (FRA) / David Castera (FRA) MINI JCW Buggy - 3h 54m 31s
2. Nasser Al-Attiyah (QAT) / Mathieu Baumel (FRA) Toyota - 3h 57m 57s
3. Kuba Przygonski (POL) / Tom Colsoul (BEL) MINI JCW Rally - 4h 06m 18s
4. Nani Roma (ESP) / Alex Haro (ESP) MINI JCW Rally - 4h 07m 21s
5. Yazeed Al-Rajhi (SAU) / Timo Gottschalk (GER) MINI JCW Rally - 4h 12m 43s
6. Cyril Despres (FRA) / Jean-Paul Cottret (FRA) MINI JCW Buggy - 4h 22m 35s
7. Bernhard Ten Brinke (NLD) / Xavier Panseri (FRA) Toyota - 4h 26m 16s
8. Aron Domzala (POL) / Maciej Marton (POL) Toyota - 4h 27m 47s
9. Martin Prokop (CZE) / Jan Tomanek (POL) Ford - 4h 29m 10s
10. Benediktas Vanagas (LTU) / Sebastian Rozwadowski (POL) Toyota - 4h 33m 55s
...
tbd. Carlos Sainz (ESP) / Lucas Cruz (ESP) MINI JCW Buggy - tbd.


Rally Dakar - Gesamtergebnis nach SS3
1. Nasser Al-Attiyah (QAT) / Mathieu Baumel (FRA) Toyota - 8h 34m 08s
2. Yazeed Al-Rajhi (SAU) / Timo Gottschalk (GER) MINI JCW Rally - 8h 40m 56s
3. Stéphane Peterhansel (FRA) / David Castera (FRA) MINI JCW Buggy - 8h 41m 11s
4. Nani Roma (ESP) / Alex Haro (ESP) MINI JCW Rally - 8h 46m 10s
5. Kuba Przygonski (POL) / Tom Colsoul (BEL) MINI JCW Rally - 8h 47m 53s
6. Cyril Despres (FRA) / Jean-Paul Cottret (FRA) MINI JCW Buggy - 8h 58m 48s
7. Bernhard Ten Brinke (NLD) / Xavier Panseri (FRA) Toyota - 8h 59m 29s
8. Sebastien Loeb (FRA) / Daniel Elena (FRA) Peugeot - 9h 12m 07s
9. Aron Domzala (POL) / Maciej Marton (POL) Toyota - 9h 17m 04s
10. Benediktas Vanagas (LTU) / Sebastian Rozwadowski (POL) Toyota - 9h 23m 28s
...
tbd. Carlos Sainz (ESP) / Lucas Cruz (ESP) MINI JCW Buggy - tbd.


X-Raid


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de